DAX+0,65 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,90 %

DAX Chartanalyse DOW DAX am Scheideweg

Gastautor: Thomas Heydrich
12.03.2018, 16:26  |  1949   |   |   

Der DAX wurde gerettet, das haben wir charttechnisch ja gesehen. Interessant sind aber auch die Longpositionen der Anleger, die während der Rettungsaktion im Markt waren. Interessant deshalb, weil diese langsam auf short drehen müssen, denn wenn die Rettungsaktion der Grossen aufhört, der Markt erneut fallen wird, da es unmöglich mit der Masse im Schlepptau zu einem Aufwärtstrend kommen kann. Damit es also weiter rauf geht, müssen die Shortpositionen zunehmen. Bei der Euwax sind zur Zeit viele Shortpositionen um 12000. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.

Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden.

Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen.

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors