DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
10.04.2018, 08:15  |  372   |   |   

Marktüberblick

Die neue Börsenwoche brachte für den Deutschen Aktienindex ein kleines Plus von 0,17 Prozent und einen Schlussstand via Xetra bei 12.261,75 Punkten. Die Volatilität der letzten Handelstage setzte sich auch zum Wochenbeginn fort. Der DAX kletterte zunächst am Vormittag intraday auf ein Tageshoch von 12.371,11 Punkten, konnte aber nur einen geringen Zugewinn halten. Die Handelsspanne betrug rund 3,110 Mrd. Euro. Die restlichen europäischen Leitindizes schlossen überwiegend leicht im Plus. Europas Leitindex EuroStoxx50 beendete den Handelstag mit einem Zugewinn von 0,20 Prozent bei 3.414,85 Punkten. Die Aktien der Deutschen Bank konnten sich am Montag etwa erholen. Auch hier verpuffte aber ein Teil der Tagesperformance. Das Wertpapier notierte intraday zeitweise bei glatt 12,00 Euro. Am Wochenende einigte man sich bei der Aufsichtsratssitzung der Deutschen Bank einen neuen Steuermann ans Ruder zu setzen und John Cryan abzulösen. Der neue CEO wird Christian Sewing, ein absolutes Gewächs des Hauses, der sogar seine Ausbildung bei der Deutschen Bank absolvierte und das Geldhaus somit wohl hervorragend kennen sollte. Die Automobilaktien BMW, Daimler und Volkswagen wiesen allesamt leichte Kursverluste auf. Die neusten Verlautbarungen von US-Präsident Trump via Twitter, der die chinesischen Einfuhrzölle für US-Autos kritisierte trugen eher zu einer erneuten Verschärfung des Tones gegenüber China bei. Auch Meldungen über einen möglichen militärischen Eingriff der USA in Syrien belasteten die Marktstimmung. An der Wall Street schlossen die drei US-Leitindizes durchweg mit leichten Gewinnen.

Am Dienstag wird vorbörslich um 08:45 Uhr die französische Industrieproduktion für den Februar erwartet. Am Nachmittag werden um 14:30 Uhr US-Erzeugerpreise für den Monat März ausgewiesen und um 15:00 Uhr wird die NIESR-BIP-Schätzung für Großbritannien im März publiziert. Die US-Lagerbestände des Großhandels im Februar stehen um 16:00 Uhr zur Veröffentlichung an und um 22:30 Ur folgen noch die API-Rohöllagerbestandsdaten der Woche. Von der Unternehmensseite werden zum Beispiel Quartalszahlen des US-Konzerns MSC Industrial Direct erwartet.



Ausblick DAX

Der „Turn-around-Tuesday“ wird seinem Namen einmal mehr gerecht. Die US-Futures drehten in der Nacht kräftig auf. Die asiatisch-pazifischen Leitindizes notierten am Morgen durchweg im grünen Bereich. Die ersten DAX-Indikationen lagen bei 12.360 bis 12.400 Punkten und lassen auf einen deutlich festeren Handelsauftakt schließen.

Zur Charttechnik: Der Deutsche Aktienindex ging zum Wochenstart mit einem Plus von 0,17 Prozent bei 12.261,75 Punkten aus dem Xetra-Handel. Ausgehend vom letzten Verlaufstief vom 26. März 2018 von 11.726,62 Punkten bis zum jüngsten Zwischenhoch vom 09. April 2018 bei 12.371,12 Punkten, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite näher zu identifizieren. Die Widerstände kämen bei den Marken von 12.371/12.524/12.618 und 12.770 Punkten in Betracht. Die Unterstützungen hingegen wären bei 12.219/12.125/12.049 und 11.973 Punkten zu ermitteln.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select