DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
09.05.2018, 08:15  |  351   |   |   

Marktüberblick

Mit einem positiven Schlussspurt beendeten die US-Märkte den gestrigen Handelstag, trotz der Ankündigung des US-Präsidenten, den Atom Deal mit dem Iran aufzukündigen. Sowohl Nasdaq 100 als auch der Dow Jones konnten am Ende minimale Pluszeichen von 0,02 bzw. 0,01 Prozent für sich verbuchen. Auch der DAX erholte sich von seinen Tagestiefs recht gut und schloss mit 12.912,21 wieder oberhalb der 12.900er Marke. Der Euro Stoxx 50 konnte sich ebenfalls gut behaupten, auch hier setzte in der zweiten Tageshälfte eine Erholung ein, sodass lediglich ein Minus von 0,28 Prozent auf 3.557,88 Punkte verbucht werden musste. Der Ölpreis hat einen sehr volatilen Tag hinter sich, schloss aber ebenfalls leicht im Plus, die Rallye am Ölmarkt scheint also weiterzugehen. An den Devisenmärkten zeigt der Euro weiter deutliche Schwäche gegenüber dem US-Dollar, das Tagestief lag gestern bei 1,1838. Die Quartalszahlen von Walt Disney waren besser als vom Markt erwartet, der Gewinn konnte um 23 Prozent auf 2,9 Milliarden US-Dollar zulegen. Die Analystenschätzungen wurden somit klar übertroffen.       

Eine wahre Flut von Quartalszahlen werden sich heute über die Anleger ergießen. In Deutschland melden die DAX-Titel Deutsche Telekom, HeidelbergCement, Henkel, ProSiebenSat.1 und Siemens. Aus der zweiten Börsenreihe werden u.a. Aareal Bank, BayWa, Bechtle, Dialog Semiconductor, Fraport, Evotec, Jenoptik und Medigene über das abgelaufene Quartal informieren. Auf europäischer Ebene warten wir auf Quartalszahlen von Enel, Imperial Brands, ING Group und UniCredit. Damit sollte für genügend Chancen auf die eine oder andere deutliche Kursbewegung als Reaktion auf die Zahlen gesorgt sein. Lediglich in den USA ist es heute von der Zahlenseite eher ruhig, wichtige Wirtschaftsdaten stehen ebenfalls nicht an. Der Handel an der Börse Stockholm ist heute verkürzt und endet um 13.00 Uhr.



Ausblick DAX

Uneinheitlich präsentieren sich die asiatisch-pazifischen Börsen, der Hong Kong Hang Seng Index kann 0,4 Prozent zulegen, während der Nikkei 0,4 Prozent verliert, ebenfalls schwächer die Börse in Südkorea mit einem Verlust von 0,5 Prozent. Die Futures für die US-Märkte verharren in der Nulllage.

Zur Charttechnik: Nach einem gestrigen Tagestief von 12.855,09 konnte der DAX zum Handelsschluss doch wieder etwas zulegen und schloss in der Nähe seines Eröffnungskurses bei 12.912,21. Ein moderates Minus von 0,28 Prozent also. Es scheint also noch genügend Kraft da zu sein, um die Marke von 13.000 Punkten anzugreifen, wo sich einige horizontale Widerstände befinden. Der erste Widerstand wäre das Tageshoch von vorgestern bei 12.961,05 Punkten. Auf der Unterseite ist der Index bei rund 12.800 Punkten recht gut unterstützt. Insgesamt ist der Aufwärtstrend also nach wie vor absolut intakt.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select