DAX-1,62 % EUR/USD-0,76 % Gold-0,24 % Öl (Brent)-6,77 %

Vier wichtige Cannabis-Unternehmen kündigen ihre Fusion an und wollen eine der größten Plattformen in der Branche bilden

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
18.05.2018, 18:17  |  826   |   |   

Baker, Briteside, Sea Hunter und Sante Veritas wollen ihre Kräfte bündeln und das erste voll integrierte, internationale Cannabis-Unternehmen mit einen Schwerpunkt auf der Bereitstellung eines breiten Spektrums an Lösungen für die Branche aufbauen

TORONTO, 18. Mai 2018 /PRNewswire/ -- Vier führende Unternehmen aus der derzeit boomenden Cannabisbranche haben heute einen bindenden Letter of Intent („LOI", Absichtserklärung) über eine Fusion (der „Unternehmenszusammenschluss") ihrer Unternehmen veröffentlicht, in dem die Bildung der größten Plattform in der Branche angekündigt wird. Das neue Unternehmen soll unter dem Namen TILT Holdings Inc. („TILT") firmieren. Das zusammengeschlossene Unternehmen deckt sämtliche Aspekte der Branche ab und kann somit technologiebasierte Lösungen über das gesamte Cannabis-Ökosystem hinweg anbieten.

„Mit TILT werden die verschiedenen Geschäftsbereiche die Möglichkeit erhalten, noch effizienter mit ihren Patienten und Verbrauchern zu interagieren, zu kommunizieren und Geschäftsbeziehungen zu unterhalten", sagte Alex Coleman, Manager der Sea Hunter Holdings, LLC. „Weil die Bundesgesetze mit den Gesetzen in einzelnen Bundesstaaten im Widerspruch zueinander stehen, sieht sich die Branche nach wie vor zahlreichen Herausforderungen gegenüber, die die Ausübung der Geschäfte behindern und es schwer machen, für einen großen und wachsenden Kundestamm Produkte und Dienstleistungen effektiv bereitzustellen. TILT soll die Kompetenzen über das gesamte Spektrum der Branche hinweg aufrechterhalten – von den vertikal integrierten Geschäftsbereichen über die modernste Gentechnik bis hin zur Kundenpflege, die allesamt durch die Erkenntnisse auf Grundlage belastbarer Daten unterstützt werden. Während ein Teil unserer Umsätze aus unseren jeweils unternehmenseigenen Geschäftstätigkeiten stammen, wollen wir einen besonderen Schwerpunkt auf die Befähigung der einzelnen Geschäftsbereiche legen, sich erfolgreich weiterzuentwickeln, und darauf, dass diese die Nachfrage eines rasch wachsenden Markts befriedigen können."

Die am Unternehmenszusammenschluss beteiligten Unternehmen, die zusammen auf einen Kapital- und Aktienwert in Höhe von über 150 Millionen US-Dollar kommen, sind:

  • Baker Technologies Inc. (Denver, Colorado) - Baker ist das größte Softwareunternehmen in der Cannabis-Branche. Es unterstützt Ausgabestellen bei der Steigerung ihrer Umsätze und baut Beziehungen zu seinen Kunden über eine Vielzahl von Produkten auf, wozu Online-Bestellsysteme, Kundenbindung, Messenger-Dienste und Analysen gehören. Das Unternehmen arbeitet mit über 1.000 Ausgabestellen in 24 Bundesstaaten und in Kanada zusammen.
  • Briteside Holdings, LLC (Bend, Oregon) - Briteside stellt ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen bereit – von vorgefertigten modularen Einheiten für den Anbau über einen Heimlieferservice bis hin zu Diensten auf Abonnementbasis. Sämtliche Briteside-Produkte stützen sich auf Vorhersagen, die durch unternehmenseigene Algorithmen erzeugt werden. Diese sind darauf ausgerichtet, bessere Ernten und eine höhere Effizienz zu erzielen und gleichzeitig auch Kosten zu senken und Zeit zu sparen.
  • Sea Hunter (Boston, Massachusetts) - Sea Hunter ist ein führender Anbieter in den Bereichen Anbau, Vertrieb sowie betriebliche und finanzielle Mittelbeschaffung im Zusammenhang mit staatlichen Lizenzen. In Einzelfällen unterhält es auch unternehmenseigene, vertikal aufgestellte Geschäftsbetriebe, was es dem Unternehmen erlaubt, Kunden noch mehr fachlich fundierte Produkte zur Verfügung zu stellen.
  • Sante Veritas Holdings Inc. (SVT) - Mit seiner Tochtergesellschaft Santé Veritas Therapeutics Inc. („SVT Subco") steht SVT am Ende des Verfahrens bei der Lizenzvergabe für den Cannabisanbau, die unter den Bedingungen der Access to Cannabis for Medical Purposes Regulations (die „ACMPR", Regulierungen über den Zugang zu Cannabis zu medizinischen Zwecken) erfolgt. Health Canada hat SVT Subco kürzlich eine „Confirmation of Readiness" (Bestätigung einer betrieblichen Eignung) für eine Lizenz gemäß den ACMPR erteilt. Damit wurde der erstmals gestellte Antrag über den jährlichen Anbau von 2.835.000 Gramm Cannabisblüten genehmigt. SVT Subco schließt derzeit den Aufbau von Phase I seiner Plattform für den Anbau von Cannabisprodukten ab. Hierbei geht es um eine kombinierte Anlage für den Indoor-Anbau und für die Verwaltung in Powell River, British Columbia, auf einer Fläche von 3.700 Quadratmetern (40.000 Quadratfuß). Die Anlage befindet sich auf einem Ufergrundstück, das zuvor zum Betriebsgelände von Catalyst Paper gehörte. SVT Subco geht davon aus, dass es noch 2018 eine Lizenz mit Produzentenstatus erhalten wird.

Das fusionierte Unternehmen TILT erwartet, dass es in allen Bundesstaaten, in denen Gesetzte den Anbau und die Abgabe von Cannabis regeln, sowohl im Hinblick auf die Infrastruktur als auch auf die Technologie einen Geschäftsbetrieb aufbauen kann. Zum jetzigen Zeitpunkt unterhalten Baker, Briteside und Sea Hunter zusammengenommen in 24 Bundesstaaten Betriebe und sind in einigen dieser Staaten im Besitz von Betriebslizenzen. Sie gehen davon aus, dass sie in kurzer Zeit in all diesen Staaten tätig werden können.

Seite 1 von 5


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel