DAX+0,30 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,24 % Öl (Brent)+0,08 %

DAX DAX trotzt restriktiven Andeutungen der EZB – noch?

Gastautor: Jens Klatt
06.06.2018, 13:38  |  2393   |   |   

(JK-Trading.com) – Der DAX scheint aktuell nicht so wirklich zu wissen, in welche Richtung es gehen soll, notierte am Mittwoch zur Mittagszeit zwar rund 0,5% im Plus, aber…

(JK-Trading.com) – Der DAX scheint aktuell nicht so wirklich zu wissen, in welche Richtung es gehen soll, notierte am Mittwoch zur Mittagszeit zwar rund 0,5% im Plus, aber…

 

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

… die Vorstellung war dann doch eher von zufälligen Auf- und Abwärtsbewegungen geprägt und zur Mittagszeit handelte der deutsche Leitindex in jenem Bereich zur morgendlichen Markteröffnung.

 

Erstaunlich ist diese Vorstellung am deutschen Aktienmarkt allemal, wirft die EZB mit Ausblick auf die Leitzinsentscheidung kommende Woche Donnerstag doch bereits ihre Schatten voraus. So machten bereits gestern Gerüchte die Runde, wonach es sich beim Entscheid um ein sogenanntes „Live-Meeting“ handelt, die Marktteilnehmer also einen konkreten Hinweis bzgl. des Endes des Anleiheaufkaufprogramms erhalten.

 

Geschürt wurde dieses Gerücht noch einmal am Mittwochmorgen, als sich der EZB-Offizielle Praet dahingehend äußerte, dass es klar sei, dass man kommende Woche prüfen müssen, ob man das QE-Programm nicht zurückfahre.

 

Genau diese Aussicht auf eine signifikante Verknappung der Geldmenge, die die EZB monatlich noch in den Markt pumpt, hätte den DAX eigentlich empfindlicher treffen müssen. Das es das nicht tat, könnte zwar als Stärke interpretiert werden. Ich wäre hier allerdings etwas vorsichtig, was nicht ist, kann ich hier zügig noch werden.

 

Oberhalb von 12.700 Punkten bleibt das Bild im deutschen Leitindex kurzfristig und technisch auf jeden Fall „einigermaßen“ positiv, in der Tat würde vermutlich gar erst ein Fall unter die 12.550er Marke stärkeren Verkaufsdruck auslösen.

 

Chart erstellt mit Guidants

 

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Gründer von Jens Klatt Trading

 

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel