DAX+1,16 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,05 % Öl (Brent)-0,93 %

Politik-Chaos und schwächelnde Konjunktur halten die Börsen auf Trab

Gastautor: Thomas Hellener
02.07.2018, 07:36  |  5143   |   |   

„Deine Freunde kannst Du Dir aussuchen, Deine Familie leider nicht“. Diese alte Weisheit könnte man derzeit auch gut auf die „Schwester“-Parteien“ CDU und CSU anwenden. Familienstreitigkeiten müssen nicht zum Bruch führen, können es aber. Und auf entsprechend wackeligen Beinen steht die Beziehung der beiden „Schwestern“. Nach den jüngsten Beschlüssen des EU-Gipfels reagieren CDU und CSU unterschiedlich. Während die CDU den Neuigkeiten in der europäischen Asylpolitik positiv gegenübersteht, sieht die CSU die Beschlüsse als „nicht wirkungsgleich“ zu ihren Forderungen. CSU-Chef und Bundesinnenminister Host Seehofer kündigt gar seinen Rücktritt an – oder droht zumindest damit. Chaos-Tage in der Union. Ein Auseinanderbrechen ist nicht mehr auszuschließen.

Das heißt: Der Sommer bleibt heiß. Das gilt nicht nur für die Politik und das Wetter, das gilt auch für die Finanzmärkte. Denn die mögen keine Unsicherheiten. Sei es der Unionsstreit um die Asylpolitik, der sich ausweitende Handelsstreit der USA mit dem Rest der Welt, oder die anti-europäische Politik der italienischen Regierung. Nicht zu vergessen, die sich im Zuge des Handelskriegs weiter abschwächende Konjunktur, von der mittlerweile fast alle Industrienationen betroffen sind.

Die Lage an den Märkten bleibt angespannt, der Sommer wird ungemütlich

Die Gemengelage bleibt weiter angespannt. Wir leben eben nicht mehr in der perfekten Börsenwelt wie noch im vergangenen Jahr, in der überall eitel Sonnenschein herrschte. Diese Zeit liegt eindeutig hinter uns.

Das sieht auch Frank Fischer so, der zusammen mit Yefei Lu unseren global investierenden Mischfonds PRIMA – Globale Werte managt. Die beiden sind schon seit einer Weile vorsichtig gestimmt, wie Fischer im aktuellen Fondsmanagerdialog deutlich machte (https://youtu.be/Qo-0kBPLr5I). So wurde ein Großteil des Portfolios abgesichert. Dabei bleiben sie aber bei einigen Unternehmen langfristig investiert. Denn der PRIMA – Globale Werte soll für die Anleger mittel- bis langfristig Ertrag bringen,  zwischenzeitliche Verluste aber möglichst begrenzt werden.

Software AG – die Stiftung hat das Sagen

Bei den Unternehmen, in die Fischer und Lu investieren, geht es oft um familiengeführte Firmen, die auf langfristigen Erfolg abzielen und mit ruhiger Hand geführt werden. Das kann aber auch mal eine Stiftung sein, wie im Falle der Software AG. Hier hält die Software AG Stiftung rund 31 Prozent der Anteile und ist, wie es Stiftungen entspricht, am langfristigen Erfolg des Unternehmens interessiert. Dass dazu noch eine breite Palette von Softwarelösungen angeboten werden, eine neue Vertriebsstruktur aufgebaut und umgesetzt wurde, spricht weiterhin für das Darmstädter Unternehmen. Und last but not least: Aktienrückkäufe verdichten die Gewinne pro Aktie der Zukunft. Ein Umstand, den Fischer und Lu besonders schätzen.

Beim Blick auf die Halbjahresbilanz konnten Verisign, Ryman Healthcare, Croda international und die EQS Group die höchsten Performancebeiträge für den Fonds verzeichnen. Im abgelaufenen Monat war es vor allem EDP Ronovaveis, die mit einem Plus von 11 Prozent glänzen konnte, und die chinesische Baidu mit 9,2 Prozent. Die größten Positionen sind Alphabet, Berkshire Hathaway, Croda und Novo Nordisk. Aber, wie gesagt, das Portfolio ist zu einem wesentlichen Teil abgesichert. Denn die Probleme werden DAX, Dow Jones, Eurostoxx 50 & Co. erhalten bleiben: Politische Unsicherheit, Trumps globaler Handelskrieg, Deutschlands „Schwestern“-Streit, dazu steigende Energiepreise, von denen die Verbraucher belastet werden, ein sich verlangsamendes Kreditwachstum, das auf einen schwächeren Konsum hindeutet und zur Rezession führen kann – alles Warnsignale, um vorsichtig zu bleiben.

 

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.