DAX-1,37 % EUR/USD-0,49 % Gold-0,20 % Öl (Brent)-4,60 %

Türkei Unionsfraktion gegen direkte Türkei-Hilfen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
17.08.2018, 07:30  |  2222   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - In der Debatte um mögliche Hilfen für die Türkei lehnt die Unionsfraktion im Bundestag finanzielle Unterstützung für das Land ab. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte der CDU-Außenpolitiker Andreas Nick: "Ein europäisches Hilfspaket für die Türkei kann ich mir nicht vorstellen. Die Türkei ist weder Mitglied der EU noch der Eurozone. Und mit dem IWF gäbe es eine zuständige Institution als Ansprechpartner, die mit der Türkei entsprechende Erfahrungen hat."

Nick sieht die Europäer in einer vermittelnden Rolle zwischen Ankara und Washington. "Als Europäer sollten wir darauf hinwirken, dass die Türkei im Ernstfall Hilfen des IWF nicht aus politischen Gründen ablehnt", sagte Nick. "Wenn Erdogan stattdessen Russland oder China um Hilfe bittet, würde das die Entfremdung vom Westen weiter beschleunigen."


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Mutti wird's schon richten, wir helfen allen die die Hand aufhalten, besonders wenn es Islamisten tun, ist doch klar.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel