DAX-0,21 % EUR/USD+0,46 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,87 %

Krypto-Währungen Trendwende in Sicht: Signal für Bitcoin-Kursaufschwung

23.08.2018, 13:38  |  6069   |   |   

Der Ausverkauf der Krytpo-Währung Bitcoin könnte bald zu Ende sein. Die Charttechnik deutet auf eine Wende hin.

Der GTI VERA Convergence Divergence Indicator, ein wichtiges technisches Signal, deutet auf eine Trendumkehr hin, berichtet "Bloomberg". Der technische Indikator erkennt Trendumkehren und Kursrückgänge.

Bildquelle: "Bloomberg"

Demnach könnte es mit dem Bitcoin-Kurs wieder aufwärts gehen. Das letzte Mal, als dieser technische Indikator auf eine Umkehrung hindeutete, stieg der Bitcoin-Kurs im folgenden Monat um 39 Prozent, so "Bloomberg".

In diesem Jahr fiel der Bitcoin-Kurs um mehr als 50 Prozent auf derzeit unter 6.500 US-Dollar pro Coin. Im Dezember des vergangenen Jahres notierte der Kurs bei fast 20.000 US-Dollar.

Aktuell liegt die Bitcoin-Marktkapitalisierung bei rund 110 Milliarden US-Dollar. Ende Dezember hatten die Top-10 der Kryptowährungen einen Marktwert von rund 450 Milliarden US-Dollar, wovon zu damaliger Zeit etwas mehr als die Hälfte auf Bitcoin entfiel.

Quelle:

Bloomberg


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
BTC zu USD


4 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Ich lese recht wenig über EOS hier im Forum. Wundert mich ein bißchen, denn ich halte es für eine der interessantesten Anlagemöglichkeiten was Kryptowährungen angeht. Ich habe bei EOS, seit deren Mainnet online ist, sehr viele 1:1 airdrops, manche sogar 5:1 und 10:1 , direkt auf meinen account bekommen. Ohne jedes zutun. So wird das EOS Ökosystem clever vernetzt und auf eine erfolgreiche Zukunft vorbereitet. Der frühe Vogel fängt hier ohne Mühen jede Menge Würmer.

Kleiner Tipp: Es stehen noch einige airdrops an bis Jahresende, die snapshots werden erst noch gemacht, Q3 und Q4, also jetzt noch bei EOS einsteigen könnte sinnvoll und sehr rentabel werden. Ich habe jedenfalls die derzeit (hoffentlich) niedrigen Kurse genutzt habe um noch etwas aufzustocken. Habe lange und geduldig gewartet und neben EOS auch Stellar, BNB, BTM aufgestockt. Die Zukunft wird zeigen ob ich auch jetzt noch zu schnell war. Gehts noch weiter runter...ok..dafür hab ich noch was an Fiat Reserve über gelassen. Ich würde es erst verwenden wenn meine Lieblings Coins und -Token nochmal mehr als 1/3 verlieren. Sonst nicht...Infos zu EOS-airdrops: https://airdropsforeos.com/

Besonders interessant: Trybe http://trybe.one/ref/5579/ ..., eine Medienplattform (vergleichbar Steemit (Steem)) für auf Krypto- und Blockchain basierente Inhalte im Internet. Mein Tipp: Alleine fürs anmelden auf der Homepage gibt es 100 Token, fürs tägliche auf die HP gehen gibt es auch nochmal 10 (für jeden Tag!), weitere Token für Refereals, Artikel schreiben, Videos produzieren usw. Am 11.September 2018 werden die gesammelten Token dann direkt auf den EOS account übertragen. Steem war auch schon über 7 Euro wert. Die EOS Community ist sehr groß und Trybe wirkt sehr professionell, das könnte also was werden. Anmelden für freie Token: http://trybe.one/ref/5579/
Wer Bloomberg glaubt das der Bitcoin steigt darf gerne seine Tür offen stehen lassen und den Tresor. Bloomberg total seriös lächerlich. Jeder Clown bei Youtube glaubt das der Bitcoin steigen wird aberwitzige Kursziele. Es wird auch kein ETF genehmigt es seiden Goldman Sachs hat alle Bitcoins gekauft. Ich bin kein Experte Chartanalyse kann man sich sparen da der Coin alles macht nur nicht das was der Chart gerne aussagt. Der Chart läuft dem Bitcoin hinterher sonst nichts.
Das wissen doch die Shorties warum konnte den das gestern geschehen weil Clevere die Situation herbeiführten nur die Doofen mußten bluten.
Kursvorhersage meiner seits ETF wird abgelehnt die Cleveren haben sich schon vorher eingedeckt mit Shorts Bitcoin fällt zeitweilig unter 6K dann seitwärts damit man wieder long gehen kann dann wieder Richtung 6468 bis Sonntag und das übliche die ganze Woche hoch runter zwischen 6K und 6500 und keiner weis warum wieso. Dann wird wieder irgend eine unbedeutende Nachricht als Grund für irgend einen Scheiss als Nonplusultra angepriesen. Aber gut 2023 soll ja der Bitcoin auf 10 Millionen steigen habe gestern versucht eine Info zu bekommen welcher Arzt seine Tabletten verschreibt hätte ich auch gerne. Schaut Euch doch nur TRON und VERGE an ein Unsinn nach dem andern wird erzählt um die Coins zupuschen und immer weiter runter.
Ich glaube die Zeit für neue Hochs bei den Kryptowährungen ist vorbei man hätte damals keine Futures einführen sollen der Markt wäre nie in Richtung 20k geklettert. Damals glaubte man jeder News und der Bitcoin und Co. stiegen dank der Einführung der Futures und die Möglichkeit zu Shortpositionen ist der Markt noch volatiler geworden weil man mit hohem Hebel Geld machen kann.
Dann kommt der Schwanzvergleich zwischen Shorties und Longies noch dazu wer hat den größten dann passiert das wie gestern die Shorties müssen zusehen wie ihre Futures durch steigende Kurse wertlos werden die Longies lachen und kaufen dann Shortpositionen und machen wieder Geld. Lügen und betrügen ist am Kryptomarkt seit 2017 eingekehrt mal von den Diebstählen von Coins abgesehen. Das Schwachsinnige Partnerschaften oder das eigene Mainnet keinen positiven eher negativen Einfluss auf den Kurs haben siehe Tron, Verge und EOS müsste doch einige verstanden haben und dann immer noch daran glauben, Respekt.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel