DAX-1,20 % EUR/USD+0,32 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+1,66 %

DAX Chartanalyse DOW DAX mit der Gegenbewegung

Gastautor: Thomas Heydrich
21.11.2018, 18:17  |  1292   |   |   

Der DAX ist im Wochenchart gestern unten angekommen und bewegt sich seit gestern in einer Gegenbewegung. Dabei wurde auch das Gap geschlossen. Man sieht, die starke Kurbewegung hatte sich im Chartbild angekündigt. Unten ist weiter die 11000 wichtig, die wie zwei Widerstandslinien ist, nämlich Charttechnisch und natürlich psychologisch, da sich da viele positionieren. Dann kommt natürlich noch dazu, dass man bei so einer Marke einfacher die Kurse auffangen kann, als mitten in einem Trendkanal. Sollte der DAX über 11700 klettern, dann bildet er im Wochenchart einen Doppelboden aus, was einen Trendumkehr bedeutet. Dann wäre Potential bis an die obere Trendlinie und an der entscheidet sich dann erneut der weitere Trend. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.

Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden.

Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen.

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer