DAX-1,08 % EUR/USD-0,53 % Gold-0,25 % Öl (Brent)-0,83 %
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax scheut sich vor Richtungsentscheidung
Foto: Boris Roessler - dpa

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung Dax scheut sich vor Richtungsentscheidung

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
28.11.2018, 10:06  |  624   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax tut sich mit einer Richtungsentscheidung weiter schwer: Nach dem Auf und Ab zum Wochenstart bahnte sich am Mittwoch zunächst noch ein neuerlicher Anstieg an die Marke von 11 400 Punkten an. Der Schwung durch neuen Optimismus für eine Lösung im Handelsstreit zwischen den USA und China ging dem deutschen Leitindex jedoch schnell aus. Nach der ersten Handelsstunde tritt er nun bei 11 301 Punkten kaum verändert auf der Stelle.

Dabei hatten Aussagen von Larry Kudlow, dem Wirtschaftsberater des US-Präsidenten Donald Trump, die Anleger eigentlich zuversichtlich gestimmt. Zunächst scheuen sie aber vor einem weiteren Test des Abwärtstrends seit Ende September zurück. Diesen könnte der Dax mit einem Schritt über die Schwelle von 11 400 Punkten nämlich verlassen.

Für den MDax als Index mittelgroßer Unternehmen ging es um 0,24 Prozent abwärts auf 23 346,38 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte derweil etwas zu.

Am Abend könnte es aus einer Rede des Fed-Chefs Jerome Powell auch Signale für die Geldpolitik der USA geben. Denn jegliche Hinweise Powells auf Gegenwind von der Konjunktur, die Schwankungen an den Finanzmärkten oder Abwärtsrisiken bei den kurzfristigen Zinsen würden als Hinweis auf eine weniger straffe Geldpolitik der Fed gewertet, hieß es bei der Credit Suisse.

Aktien von Continental droht derweil ein frisches Fünfjahrestief: Sie verloren zeitweise mehr als 6 Prozent und waren mit Abstand der größte Dax-Verlierer. Börsianer vermuten einen negativen Analystenkommentar. Bereits tags zuvor hatten die Papiere Schwäche gezeigt.

Aufwärts ging es indes für die Papiere von SAP . Ein boomendes Cloud-Geschäft hat dem US-Rivalen Salesforce im dritten Quartal ein überraschend starkes Umsatzplus beschert.

Ebenfalls gefragt sind im MDax Aroundtown nach aktuellen Geschäftszahlen. Der Gewerbeimmobilien-Spezialist hat in den ersten neun Monaten dank höherer Mieten und jüngster Zukäufe deutlich mehr verdient als ein Jahr zuvor.

Deutlich unter Druck gerieten dagegen Vapiano mit minus 9 Prozent. Die Restaurantkette rudert bei der Prognose weiter zurück und begründet dies unter anderem mit der unter den Erwartungen liegenden Umsatzentwicklung in Europa./ag/jha/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel