DAX+0,78 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,25 %

4.000 US-Dollar zeitweise geknackt 'JPM Coin' verleiht Bitcoin Flügel

20.02.2019, 14:34  |  1466   |   |   

Kryptowährungen können von JP Morgans Krypto-Vorstoß profitieren. Vergangene Woche kündigte die US-Großbank eine eigene Kryptowährung an.

Digitalwährungen befinden sich derzeit im Aufwind. Am Dienstagnachmittag knackte der Bitcoin zweitweise die 4.000-Dollar-Marke. Zuletzt hatte der Bitcoin Anfang Januar 2019 so hoch gestanden. Aktuell kostet ein Bitcoin mehr als 3.998 US-Dollar (Stand: 20.02.2019, 14:06 Uhr, CoinMarketCap):

Grund für den jüngsten Aufschwung am Krypto-Markt ist eine Meldung der US-Großbank JP Morgen. Diese hatte vergangene Woche bekanntgegeben eine eigene Kryptowährung, den JPM Coin, auf den Markt zu bringen. Dies habe für frische Impulse am Krypto-Markt gesorgt, argumentieren Experten laut der "dpa".

Auch andere Kryptowährungen konnten zuletzt hinzugewinnen. Die Marktkapitalisierung aller Digitalwährungen stieg innerhalb einer Woche von rund 120 Milliarden auf mehr als 135 Milliarden US-Dollar. Anfang 2018 betrug die Gesamtmarktkapitalisierung mehr als 830 Milliarden US-Dollar.

Quelle:

dpa


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
BTC zu USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel