DAX+0,42 % EUR/USD-0,42 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,25 %
DAX-Wochenplan: Volle Kraft voraus: DAX und Dow feiern Einigung im Handelsstreit

DAX-Wochenplan Volle Kraft voraus: DAX und Dow feiern Einigung im Handelsstreit

Gastautor: Andreas Mueller
13.10.2019, 10:59  |  13348   |   |   

Neue Stärke im DAX hat nicht nur die 12.000 bestätigt, sondern den Index an die Septemberhochs geführt. Was man hier im Chartbild dazu weiter ablesen kann, erfahren Sie in dieser Analyse.

Mit einem Wochenplus von rund zwei Prozent hat sich der Deutsche Aktienindex eindrucksvoll zurückgemeldet. Vor allem am Freitag konnte das Tempo noch einmal erhöht werden und mit Notierungen über 12.500 Punkte die letzten Bären des Oktobers eines Besseren belehrt werden. Dabei begann die Handelswoche noch recht uneinig an der runden Marke von 12.000 Punkten. An dieser konnte sich der Markt längere Zeit nicht entscheiden und hatte sie immer wieder im Visier. Dass dies kein Grund zur Panik sein muss, skizzierte ich bereits in der Vorwochenanalyse.

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Der Druck auf der Unterseite nahm dabei spürbar ab und somit verhärtete sich die Frage, ob die Korrektur bereits ausgereizt war - siehe Chartrückblick:

 

 

Ab Mittwoch verlagerte sich das Handelsgeschehen dann eine Etage nach oben zur 12.100er-Region. Hierbei rückte der Index näher an die Konsolidierungszone heran, an der die Bullen das Ruder übernehmen sollten.

Dies geschah dann nach folgender Ausgangssituation am Donnerstag:

 

 

Hierfür war wieder einmal der Handelsstreit zwischen den USA und China verantwortlich. News seitens des US-Präsidenten Donald Trump weckten neue Hoffnung, dass doch noch eine Einigung herbeigeführt werden kann.

Mit dieser Phantasie im Hintergrund stieg der Index am Freitag nicht nur nachhaltig über die 12.200 - dem Hoch vom Donnerstag -, sondern vollzog einen massiven Squeeze von etwa 350 Punkten. Dabei wurde sogar das Hoch aus September knapp übertroffen, wie folgendes Chartbild aufzeigt:

 

 

Die Wochenübersicht der einzelnen DAX-Handelstage präsentiert sich somit, bis auf Dienstag, sehr positiv:

 

 

Mit den steigenden Kursen nahm auch das Volumen im DAX zu. Ein Zeichen, dass vermehrt Marktteilnehmer dieser Bewegung vertrauen und diese damit untermauern. Der Kalendermonat Oktober konnte weiter in die Gewinnzone befördert werden und das Jahreshoch in Aussicht stellen.

 

Blicken wir kurz an die Wall Street: Mit dem Rebound im Dow Jones und seiner punktgenauen Landung an der 27.000 wurde kurz vor Handelsschluss an der Wall Street der Abgabedruck des Monats komplett ausgeglichen. Im Stundenchart ist dies entsprechend zu sehen:

 

 

Immerhin hat US-Präsident Donald Trump nun die Einigung auf "ein Teilabkommen" mit China durchführen können und als "Phase eins" eines umfassenderen Abkommens bezeichnet. Wie der Focus berichtet, sind hierbei folgende Themen verhandelt worden:

Seite 1 von 4
Diesen Artikel teilen

DAX-Wochenplan: 12.000 im DAX sind noch kein Panik-Level
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelDAXUSAChinaHandelsstreit


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer