DAX-0,18 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,88 %

H.I.G. erwirbt Meyra und Alu Rehab und formt einen führenden Hersteller von Mobilitätsgeräten in Europa

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
24.10.2019, 13:57  |  654   |   |   

H.I.G. Capital ("H.I.G."), eine führende, weltweit tätige Beteiligungsgesellschaft mit einem verwalteten Eigenkapital von über 31 Milliarden EUR, erwirbt mit der Meyra Group S.A. und Alu Rehab A/S zwei führenden Hersteller von Mobilitätsgeräten wie beispielsweise Rollstühlen. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Kartellbehörden. Der Vollzug des Erwerbs wird zum Ende dieses Jahres erwartet.

Die Meyra Group S.A. (“Meyra“) entwickelt, fertigt und vertreibt ein vollständiges Sortiment an elektrisch und manuell betriebenen Rollstühlen sowie Produkte aus dem Reha- und Orthopädie-Bereich. Im Premiumsegment hochwertiger und technologieführender Aktiv-, Sport- und Elektrorollstühle gehört das Unternehmen zu den Marktführern. Es vertreibt seine Produkte seit dem Jahr 1936 weltweit unter der bekannten Marke „Meyra“. Mit Betriebsstandorten in Deutschland und Polen beschäftigt das Unternehmen rund 600 Mitarbeiter. Für 2019 wird mit einem Umsatz von mehr als 80 Millionen EUR gerechnet.

Alu Rehab A/S („Alu Rehab“) wurde 1989 als Spezialist für Komfortrollstühle gegründet. Die Produkte werden unter der renommierten Marke „Netti“ vertrieben. Die direkt auf den Kunden abgestimmten, multifunktionalen Komfortrollstühle mit speziellen Sitzsystemen passen sich den individuellen Kundenbedürfnissen an und ermöglichen optimale Mobilität im Alltag. Alu Rehab verfügt über Vertriebs- und Produktionsstandorte in Norwegen, Dänemark und China und beschäftigt rund 120 Mitarbeiter.

Zusammen werden Meyra und Alu Rehab einen neuen führenden Hersteller von Mobilitätsgeräten in Europa bilden. Die beiden Hersteller ergänzen sich in einem hohen Maße entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Produktion über Logistik bis hin zu Vertrieb und Serviceleistungen. Die Managementteams beider Unternehmen werden die neue Einheit in Zukunft gemeinsam leiten. Über 40 Prozent des Umsatzes werden im attraktiven deutschsprachigen Gesundheitsmarkt erzielt. Zukünftig wird die neue Gruppe insbesondere in derzeit unterrepräsentierten europäischen Ländern und ausgewählten Märkten außerhalb Europas wachsen. Dabei wird auf organisches Wachstum und gezielte Akquisitionen gesetzt.

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroEUREigenkapitalMobilitätEuropa


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel