DAX+0,34 % EUR/USD+0,27 % Gold+0,14 % Öl (Brent)+0,30 %

Kursrakete Wasserstoff-Aktie ITM Power: Plus 200 Prozent im laufenden Jahr – Expertenmeinung

14.11.2019, 14:07  |  16105   |   |   

Die Aktie des Wasserstoff-Experten ITM Power aus Großbritannien gewann im laufenden Jahr fast 200 Prozent hinzu (ISIN: GB00B0130H42, Tradegate). Erst Ende Oktober erwarb der DAX-notierte Industriegase-Hersteller Linde eine Minderheitsbeteiligung an ITM und gab ein Joint-Venture bekannt. Auch Shell arbeitet mit dem Hersteller von Elektrolyseuren, die zur Wasserstofferzeugung dienen, zusammen. Welche Wettbewerbsvorteile hat ITM gegenüber anderen Playern am Markt für Elektrolyseuren?

Karsten von Blumenthal, Analyst bei First Berlin Equity Research GmbH, erklärte exklusiv gegenüber wallstreet:online: „Die Elektrolyseure von ITM Power produzieren CO2-freien Wasserstoff auf Basis der PEM (Proton Exchange Membrane)-Technologie, die sekundenschnell hoch- und heruntergefahren werden kann und damit ideal zur volatilen Stromeinspeisung von Wind- und Solarkraft passt. ITM hat bereits ein großes zwei -MW-Elektrolysestandardmodul entwickelt, das beim Bau der gegenwärtig größten grünen Wasserstoffproduktionsanlage (zehn MW) für Shell in Deutschland verwendet wird. Dass Shells Wahl auf ITM gefallen ist, ist ein Beleg für die technologische Stärke von ITM“, erklärte Von Blumenthal.

Zum Linde-Engagement bei ITM Power sagte der Analyst: „Die Tatsache, dass sich Linde, eine intime Kennerin der Wasserstoffwirtschaft, für ein Joint Venture mit ITM Power entschieden und sich mit ca. 20 Prozent am Unternehmen beteiligt hat, zeigt, dass ITMs Elektrolyseurtechnologie sogar einen Global Player im Gasegeschäft überzeugt hat. Mit dem Bau der größten Elektrolyseurfabrik der Welt (bis zu 1.000 MW p.a.) und der Entwicklung eines 5 MW-Standardmoduls hat ITM gute Chancen, ihre führende Wettbewerbsposition weiter auszubauen und zum weltweit führenden Elektrolyseurproduzenten aufzusteigen“, schließt Blumenthal.

Christian Bruch, CEO von Linde Engineering, hatte Ende Oktober in einer Pressemitteilung zum Linde-Engagement bei ITM Power erklärt; „Diese Investition spiegelt die kontinuierliche Ausrichtung von Linde auf nachhaltige Lösungen wider und trägt gleichzeitig dazu bei, unsere Kunden erfolgreicher zu machen. Das Joint Venture ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, die erstklassigen technischen Fähigkeiten von Linde mit der Elektrolysetechnologie von ITM Power zu kombinieren.“

ITM Power

Besonders Hersteller von Elektrolyseuren hätten derzeit Hochkonjunktur, berichtete das Handelsblatt Mitte Oktober. Mit dieser Technologie kann CO2-neutraler Wasserstoff hergestellt werden: Dazu wird mittels Öko-Strom Wasser in seine Elemente Sauerstoff und Wasserstoff zerlegt. Neben großen Industriekonzernen wie Siemens sind auch Start-ups wie Sunfire mit am Start. Darüber hinaus tummeln sich noch mehrere Small und Middle Caps in dem Bereich z. B. Nel ASA oder eben ITM Power. 

Autor: Ferdinand Hammer

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
WasserstoffSiemensWettbewerbStromLinde


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel