DAX+0,88 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,54 % Öl (Brent)-2,10 %

Vectron 2020 entscheidet - nachgefragt

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
09.12.2019, 09:17  |  564   |   |   
Scale | Vectron: 2020 entscheidet - nachgefragt

Vectron Systems AG (ISIN: DE000A0KEXC7) hofft auf die großen Geschäfte, wenn die Kassensicherungsverordnung geklärt ist, was Anfang November geschah und legte sich fest.

Ein ehrgeiziges Umsatzziel von 50 Mio EURfür den Deutschen Markt in 2020, kommend von durchschnittlich 20-25 Mio Jahresumsatz im Deutschen Markt: Die verpflichtende Einführung "manipulationssicherer und dokumentierender" Kassensysteme soll einen Umsatzschub und gleichzeitig eine Änderung des Geschäftsmodells bringen. Vectron konnte in einer ähnlichen regulatorischen Umstellung in Österreich 2014-2016 eine Vervierfachung des Umsatzes erreichen. Und "Alle Kassen müssen umgestellt werden" und der Marketshare der Vectron ist rund 25%. Wären rein rechnerisch rund 80 Mio. Umsatzziel in 2020, Vectron hat sich für möglicherweise konservative 50 Mio. EUR entschieden.

Weiter: In 2022 will man 50% durch wiederkeherende Umsätze aus dem Digitalisierungspaketen erzielen, bisher gegen Null tendierend: Kostenloses Kassensystem plus "zwangsweise" Verwendung in einem integrierten System von Payment, Bestellservice, Reservierungsservice, Gutscheinprogramm und Loylitylösung - Vereinfachung für den Gastronom, der vorher mit diversen Tablets plus Kasse plus ... arbeiten musste und das zu einem insgesamt günstigeren Preis, als bei den Einzellösungen. Hier sollte eine Marktnische bedient werden können. Die Quantität und Qualität dieser neuen "Umsatzkategorie" hat man mit 200 prinzipiell "kostenlosen" Systemen über ein neues Vertriebsteam an den Gastronomen gebracht und so wichtige Erfahrungen bzgl. Installation, Verkaufsargumentation usw. sammeln können. UND die Ertragserwartungen über den Zeitraum verifiziert. Zukunftsfeld Digitalisierung klappt oder wie Herr Stümmler betonte "Wir haben aus früheren Fehlern gelernt" und erst mal in kleinem Umfang die notwendige Bestätigung gesucht und gefunden.

Jetzt muss Vectron noch zeigen,

wie man diese zusätzlichen Systeme am Markt platzieren wird  - 2020 ist das Jahr der Entscheidung, top oder Flop.Vectron Systems AG handelte am Freitag bei Handelsschluss auf Xetra bei 17,10 EUR, eine Kapitalisierung der in ihr wichtigstes Jahr gehenden Gesellschaft von rund 124 Mio. EUR.

Vectron ist auf einem guten Weg und der Gesetzgeber definiert den Zeitrahmen, jetzt gilt es! Und was sagt die Analyse von HEUTE zu den Perspektiven? Schwierig ist es natürlich in einer Analyse die heute vorgestellten Möglichkeiten zu berücksichtigen, aber zumindest...

Wir haben FRAGEN, FRAGEN die eigentlich nur die Umsatzzahlen 2020 beantworten können oder...

... derjenige der es umsetzen will, derjenige der daran gemessen wird, ob die Ziele erreicht werden. Nachdem Primepulse eine Beteiligung an Vectron erworben hatte, ging es mit dem Kurs der Aktie schon kräftig nach oben. Der Markt scheint an die Story zu glauben, der Kurs läuft, wie es weitergeht...

Nach dem VISIONÄREN INTERVIEW MIT DEM CEO UND HAUPTAKTIONÄR DER VECTRON haben wir 2 Monate später nochmals nachfragen müssen! Die Mittelfristplanung ist sehr gut, aber ist sie auch BELASTBAR, kann man den Visionen Thomas Stümmler's vertrauen? Primepulse tut es, andere Anleger offensichtlich auch. Aber es ist schon ein riesiger Umsatz und Ertragssprung, der bis 2022 erreicht werden soll. Wir haben hierzu von Herrn Stümmler am Wochenende klare Antworten erhalten. Im Laufe des Tages wird das Interview online gehen - ein MUST für Vectron-interessierte oder auch Zweifler.

Ein kurze Erinnerung an unsere Aussage vor rund 3 Monaten: "Man hat vor einiger Zeit eine News veröffentlicht: "Vectron digitalisiert die Gastroszene" ABER die eigentlichen Chancen aus dieser Initiative haben wir erst jetzt verstanden. Da sage noch jemand IR-Veranstaltungen machen keinen Sinn. Vectron deckt derzeit in einem stark fragmentierten Markt in der Gastro- und Bäckereibranche circa 25% der Kassensysteme ab."

Vectron, wer?

Mit mehr als 200.000 Installationen ist die börsengelistete Vectron Systems AG einer der größten europäischen Hersteller von Kassensystemen. Stabile Hardware kombiniert mit flexibler, zuverlässiger Software hat Vectron zum Marktführer für Kassenlösungen im deutschsprachigen Raum und in Benelux in den Branchen Gastronomie und Bäckerei gemacht. Mehrere Hundert Fachhandelspartner vertreiben die Produkte international. Digitale Cloud Services werden unter den Markennamen myVectron und bonVito angeboten. Das Spektrum reicht von Loyalty- und Paymentfunktionen bis hin zu Online-Reservierung und Online-Reporting. Alle Dienste sind direkt mit dem Kassensystem verbunden, wodurch dieses zum zentralen Data Center wird.


Vectron Systems AG | Powered by GOYAX.de
 
Vectron Systems Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelEURÖsterreichRVITablet


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel