US Momentum Trading So wollen wir nächste Woche Geld verdienen! (offen)

Premium: TradeCentre
26.06.2004, 11:51  |  2710   |   |   
Liebe Trader Gemeinde,

mit Analysen, deren Aussagegehalt über ein "wenn, dann oder vielleicht" nicht hinauskommt, können wir keine sinnvollen Resultate erzielen. Es ist notwendig eine klare Positionierung im Markt einzugehen. Denn die Vorstellung, dass in den nächsten Tagen irgendwann ein Widerstand gebrochen wird, der engültige Klarheit bringt, ist illusorisch. Die mehrwöchigen Handelsspannen der Leitindizes wurden noch nicht in eine eindeutige Richtung aufgelöst. Dennoch gibt es Aktien-Gruppen, die in diesem volatilen Marktfeld langsam aber kontinuierlich nach oben marschieren. Ich versuche solche Werte aufzugreifen und sie dann auf ihrem Weg nach oben zu begleiten, indem die Stopp-Loss Orders an wichtigen charttechnischen Marken ständig neu ausgerichtet werden. Bislang habe ich mich für eine sehr defensive Strategie entschieden. Das bedeutet das Gesamtportfolio unterliegt keiner reellen Verlustgefahr, wenn man als Ausgangs-Zeitpunkt den Beginn der Trading-Range Anfang Juni heranzieht. Die Gewinne unserer Top-Positionen würden mögliche Verlustbringer ausgleichen, da bei starken Rückgängen die Stopp Loss Orders Kapital sichernd eingreifen.

Der späte Handel am Freitag war geprägt von panikartigen Eindeckungen leerverkaufter Aktien. Dow Jones und Nasdaq zeigten nahzu spiegelverkehrte Kursverläufe. Meine Vermutung, dass wir bei vielen Werte vor massiven Eindeckungswellen stehen, gewinnt damit an Plausibilität. Aktien mit hohen Short Interest Ratios wie Yahoo konnten weiter zulegen. Einige Trader wurden wohl nervös mit dem Wissen, dass nächste Woche die Woche der Entscheidung bevorsteht. Die FED wird die Zinsen erhöhen. Viel wichtiger ist jedoch, dass die Marktteilnehmer dann ihre Erwartungen preisgeben müssen. Welcher Zinssatz ist in den Kursen bereits exkomptiert? Auf diese Frage wird es klare Antworten geben.

Ausblick: So wollen wir nächste Woche Geld verdienen!

Mit 6 Trading-Positionen befinden wir uns bereits im Markt, um der optimistischen Markterwartung gerecht zu werden. Jetzt können wir den Spielball wieder an die Nasdaq zurück geben. Der Index muss die bullischen Kursmuster weiter ausbauen, erst dann ist der richtige Zeitpunkt gekommen den Investitionsgrad erneut zu erhöhen. Im Chart habe ich Ihnen meine Markterwartung eingezeichnet. Zuerst noch einmal zu Wochenbeginn ein kleiner Rücksetzer auf das Preisniveau eins und dann nach der Zinsentscheidung der FED hoch auf das Preislevel Nummer zwei. Zum einen müssen wir jetzt abwarten wie sich der Index verhält, zum anderen wird es Spass machen unsere Depotwerte zu beobachten wie sie auf die jeweilige Marktsituation reagieren! Zwei Momentum-Aktien, die für kurzfristige Gewinne gut sind, finden Sie untenstehend.



Internetwerte gehören weiterhin zu den Top Momentum-Aktien

Yahoo zeigt nach meinem Geschmack im kurzfristigen Zeitfenster kein gutes Chance-Risiko-Verhältnis. Ich würde EBAY und Amazon bevorzugen. Denken Sie über die vermeintlich zu teuren Bewertungen nicht nach. Kein Mensch kann Ihnen sagen, ob die Wachstumsraten die Unternehmen in die Bewertungsniveaus hereinwachsen lassen werden. EBAY arbeitet mit Gewinnmargen von 30%. Das Unternehmen verdient damit viel Geld, mit dem es in den nächsten Jahren für die ein oder andere Überraschung in Form von Übernahmen und neuen Geschäftsfeldern sorgen wird. Amazon wird meiner Ansicht nach sogar unterschätzt. In den letzten Jahren hat das Unternehmen seine marktführende Stellung ausgebaut. In den kommenden Jahren wird die Gewinnmarge ansteigen und damit wird sich auch das fundamentale Bewertungspotential erhöhen. Das Geschäftsmodell ist typisch für steigende Skalenerträge. Alles andere wäre ein Wunder! Außerdem wollen wir solche Aktien ja nicht als Investments kaufen, sondern lediglich von den starken Aufwärtstrends profitieren.






aktuelle Positionen:

- Petsmart (PETM) gekauft zu 29,45 USD ->+13,5%
- Adobe Systems gekauft zu 45,05 USD -> -1,1%
- Whole Foods Market (WMFI) gekauft zu 86,11 USD ->+8,5%
- Marvell (MRVL) gekauft zu 49,11 USD ->+7,1%
- Coldwater Creek (CWTR) gekauft zu 28,90 USD -> -0,4%
- RSA Security (RSAS) gekauft zu 21,01 USD -> -0,4%

offene Orders:

- Stopp-Loss Adobe Systems zu 42,49 USD
- Stopp-Loss Petsmart zu 31,78 USD
- Stopp-Loss Whole Foods Markt zu 88,09 USD
- Stopp-Kurs auf Schlusskursbasis Marvell zu 44,99 USD

Viele Grüße
Simon Betschinger
Kontakt: simon.betschinger@sms-invest.deNasdaq jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer