DGAP-News Tangany GmbH: Seed-Finanzierung für Münchner Blockchain Custody Startup

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
14.02.2020, 10:05  |  144   |   |   






DGAP-News: Tangany GmbH


/ Schlagwort(e): Finanzierung/Kryptowährung / Blockchain






Tangany GmbH: Seed-Finanzierung für Münchner Blockchain Custody Startup








14.02.2020 / 10:05




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Der High-Tech-Gründerfonds investiert mit bekannten Business Angels in das Münchner Unternehmen Tangany. Das Startup bietet eine zuverlässige Blockchain Kryptoverwahrlösung für Unternehmen an. Diese beinhaltet die sichere Verwaltung von Wallets in einer Art digitaler Tresor (sog. Hardware Security Module) und die einfache Nutzung und Kommunikation mit verschiedenen Blockchains wie Ethereum, Bitcoin oder auch der eigenen Blockchain des Kunden. Mittels einer Schnittstelle (API) lässt sich die Lösung in jedes beliebige System integrieren. Alternativ kann eine Whitelabel-Wallet Lösung genutzt werden.



Geschäftsführer Martin Kreitmair äußert sich entsprechend Stolz zur geschlossenen Investmentrunde: "Wir haben das Investment nicht überstürzt, sondern gezielt nach hochwertigen Partnern gesucht. Da wir 2019 bereits profitabel waren, hatten wir keinen finanziellen Druck und haben sorgfältig abgewogen, wen wir als Investor mit an Bord holen."



Tangany bedient Unternehmen aus der gesamten EU und auch darüber hinaus. Aufgrund der offenen Positionierung kann die Technologie in sämtlichen Branchen genutzt werden. Dadurch konnte Tangany im Jahr 2019 bereits zahlreiche Unternehmen als Kunden gewinnen, die in Summe über 15.000 Blockchain-Wallets nutzen. Die große Akzeptanz am Markt ermöglicht es Tangany seit Anfang an profitabel zu arbeiten und 2019 mit einem Gewinn abzuschließen.



"Vor allem die Kombination der technologischen und regulatorischen Expertise der Gründer hat uns überzeugt. Wir sehen Tangany als wichtigen Baustein um Blockchain Anwendungen salonfähig zu machen", so Tobias Schulz, Senior Investment Manager des HTGF.



Jeder der neuen Partner bringt, neben reinem Kapital, wertvolles Fachwissen mit. Das zusätzliche Kapital soll für ein beschleunigtes Kundenwachstum sorgen, die Weiterentwicklung der Technologie ermöglichen sowie die Beantragung der Kryptoverwahrlizenz bei der BaFin, entsprechend des Geldwäschegesetzes, unterstützen. Zusätzlich wurde eine Infrastruktur geschaffen, um kommende Technologien wie den Digital-Euro auf Blockchain zu unterstützen, um Banken und Unternehmen eine funktionale Lösung anbieten zu können.

Seite 1 von 4


Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroInvestorenFinanzierungFondsBlockchain


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel