Insider packt aus Bitcoin bald über PayPal kaufen: Was ist an den Gerüchten dran?

26.06.2020, 13:08  |  21490   |   |   

Der börsennotierte Bezahldienst PayPal erwägt offenbar eine vollständige Integration von Bitcoin in die PayPal-Wallets seiner Nutzer. Dies berichtet das US-Kryptomagazin Coindesk und beruft sich auf Insider.

„Meinem Verständnis nach werden sie den Kauf und Verkauf von Kryptos direkt über PayPal und Venmo erlauben. Sie werden eine Art eingebaute Wallet-Funktion haben, sodass Sie Kryptos dort speichern können“, so ein anonymer Insider am Montag gegenüber Coindesk.

Kunden des Zahlungsdienstleisters könnten damit direkt über PayPal Kryptowährungen kaufen und verkaufen. Welche Kryptowährungen PayPal integrieren will, ist offenbar noch unklar. Weltweit hat der Zahlungsdienstleister aktuell 325 Millionen aktive Kunden-Accounts. Allein im ersten Quartal 2020 wurden weltweit 3,26 Milliarden Transaktionen über PayPal abgewickelt, so statista.com.

Eine offizielle Stellungsnahmen von Paypal zu der geplanten Integration von Bitcoin und Co gibt es bisher nicht. Allerdings hat das Unternehmen mehrere Stellenanzeigen für Blockchain- und Krypto-Experten veröffentlicht, so t3n, ein auf die digitale Wirtschaft spezialisiertes Online-Magazin.

ANZEIGE

wallstreet:online Buchtipps zum Thema Kryptowährungen und Blockchain


Der Bitcoin konnte von den positiven Gerüchten zu mindestens zeitweise profitieren: Am Mittwoch knackte er zeitweise die Marke von 9.600 US-Dollar. Anschließend fiel er jedoch wieder auf rund 9.100 US-Dollar. Am Freitagmittag steht der Bitcoin leicht im Minus. Ein Bitcoin kostet aktuell 9.196 US-Dollar (Stand: 26.06.2020, 11:44 Uhr, CoinMarketCap):

 

BTC zu USD



Autor: Ferdinand Hammer

Seite 1 von 2
PayPal Holdings Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel