KWS Saat: Neues Geld für F&E

Gastautor: Holger Steffen
29.06.2020, 16:55  |  266   |   |   

Der Saatguthersteller KWS Saat hat von der Europäischen Investitionsbank (EIB) ein Darlehen über 200 Mio. Euro erhalten. Das Geld soll komplett für Forschung und Entwicklung (F&E) eingesetzt werden.

KWS setzt in der Pflanzenzüchtung und Saatgutproduktion auf moderne Methoden, um die Widerstandskraft von Pflanzen gegen Krankheiten, Schädlinge und extreme Wetterbedingungen zu verbessern. Leistungsfähiges Saatgut hilft wiederum den Landwirten, die Erträge zu steigern. Gerade in der Landwirtschaft bedarf es großer Anstrengungen, um die Herausforderungen in puncto Klimawandel und -schutz zu bewältigen.

Laut Unternehmensangaben investiert KWS jährlich rund 200 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung, um der Landwirtschaft kontinuierlich innovatives Saatgut zur Verfügung zu stellen. Durch die attraktiven Konditionen des EIB-Darlehens kann KWS zudem die Finanzierungsstruktur weiter optimieren.

Das Geschäftsmodell von KWS hat sich langfristig bewährt. Die umfangreichen Investitionen für zukünftiges Wachstum sorgten stets für ansprechende Gewinnkennzahlen. Für das Geschäftsjahr 2020/21 fehlt wegen der noch nicht zu beziffernden Auswirkungen der Corona-Pandemie aber die Visibilität. Für konservative Langfristinvestoren bleibt das Papier aber unverändert interessant.

KWS SAAT Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
04.06.20