Marktbericht: Bärenfalle im DAX

Marktbericht Bärenfalle im DAX

Anzeige
10.07.2020, 18:20  |  655   |   

Die Dokumentation des Handelstages und der Gewinner im DAX ist für Sie bereits kurz nach XETRA-Schluss aufgearbeitet. Verpassen Sie keine News.

Der DAX zeigte sich heute Morgen schwächer. Dieser eröffnete unterhalb des Vortagesschluss und somit sah alles nach einem weiteren Abverkauf aus. Doch der Schein trübte. Wie ging der Handelstag aus und welche Werte profitierten?

 

Der erwartete Ausverkauf im DAX blieb aus

 

Der letzte Handelstag der Woche startete mit negativen Vorzeichen. Das deutsche Börsenbarometer sah schwach aus und die Indizien deuteten auf einen erfolgreichen Tag für die Bären hin.

Doch der zu Beginn gezeigte Pessimismus legte sich schnell. Der deutsche Aktienindex markierte heute Morgen ein Tagestief bei 12.416,69 Punkten. Doch dann konnten die Bären das Ruder übernehmen.

Die Corona-Neuinfektionen traten erneut in den Hintergrund und der Konjunkturoptimismus trat in den Vordergrund. Eine starke Industrieproduktion in Europa sorgte für Kauflaune der Anleger. Die Industrieproduktion in Italien stieg um rund 42 Prozent zum Vormonat. Der Konsens lag dagegen bei 24 Prozent. Italien hatte besonders stark unter der Coronakrise gelitten und daher befeuerten die Zahlen die Optimisten.

Der DAX entwickelte daraufhin einen Trendtag und erreichte ein Tageshoch bei 12.649,99 Punkten. Den Handel beendete der deutsche Leitindex in der Nähe des Tageshoch mit einem Plus von 1,15%.

 

Die Parameter des Handelstages sehen Sie hier noch einmal im Detail:

Eröffnung 12.442,22PKT
Tageshoch 12.649,99PKT
Tagestief 12.416,69PKT
Vortageskurs 12.489,46PKT

 

Welche Aktien zogen das Anlegerinteresse im DAX auf sich?

 

Gewinner und Verlierer im DAX

 

Auch heute führt Wirecard die Veliererliste an. Unter anderem belastete hier eine US-Sammelklage. Eine New Yorker Kanzlei reicht eine Sammelklage gegen den Konzern und mehrere Manager ein. 

Der Baustoffhersteller HeidelbergCement war mit einem Plus von rund 5% der heutige Gewinner im DAX. Barclays hebte das Kursziel von 45 auf 52 Euro an und belässt die Aktie auf "Underweight". Eine Neubewertung des Sektors und etwas höhere Schätzungen seien der grund für die Kurszielerhöhung, so die Analysten von Barclays. MTU Aero Engines profitierte von der Meldung des Konkurrenten Rolls-Royce. Dieser sieht erste Anzeichen einer kleinen Erholung.

Die entsprechende Liste können Sie hier einsehen:

 

 

Wie veränderte sich das Chartbild im mittelfristigen Betrachtungszeitraum?

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Der heutige Versuch die Aufwärtstrendlinie zu unterschreiten scheiterte. So konnte der DAX sich erneut behaupten und sogar das Junihoch überwunden. Auch schloss dieser oberhalb der Marke von 12.600 Punkten. Somit setzt sich die Konsolidierung fort. Mit dem heutigen Tag hat sich das Chartbild aber wieder verbessert. Für eine weitere Trendfortsetzung dürfte die Aufwärtstrendlinie nicht erneut unterschritten werden.

So schaut der DAX mittelfristig auf Sicht von drei Monaten im Chart von Tradesignal aus:

In den USA führten die Bankaktien und Netflix die Gewinnerliste an. Netflix profitierte von einem Analystenrating der US-Investmentbank Goldman Sachs. Somit konnten auch die US-Indizes sich stabilisieren und erneut grüne Vorzeichen aufweisen.

 

Gerne lesen, sehen oder hören wir uns morgen in der Vorbörse mit weiteren Informationen. Folgen Sie uns gerne auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

 

Ihr Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel