SFC Energy „Unsere Entwicklung könnte sich nochmals beschleunigen“

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
22.07.2020, 07:05  |  1925   |   |   
Prime Standard | SFC Energy: „Unsere Entwicklung könnte sich nochmals beschleunigen

In unserer Reihe „Wasserstoffaktien Trend oder Sackgasse“ kommen wir natürlich um einen der wenigen deutschen Vertreter nicht herum. Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578) stellt Brennstoffzellen für verschiedene Anwendungen her.

Herr Dr. Podesser, welche Anwendungsgebiete für die Brennstoffzelle erscheinen Ihnen zukunfts- und wachstumsstark und welche davon können sie bedienen?

Dr. Peter Podesser: Es gibt drei wesentliche Anwendungsgebiete der Brennstoffzelle: für stationäre Anwendungen, als tragbare Ausführung sowie im Mobilitätssektor. SFC Energy ist traditionell stark in den ersten beiden Bereichen, in denen wir bereits mehr als 45.000 Brennstoffzellen für stationäre und tragbare Anwendungsgebiete ausgeliefert haben.

Sind weitere Projekte oder Einsatzgebiete für die SFC-Brennstoffzellen zukünftig möglich?

Dr. Peter Podesser: Die wichtigste Stoßrichtung für uns heute ist mit Wasserstoff-Brennstoffzellen speziell im stationären Bereich die sich bietenden Chance zu nutzen. Ein plakatives Beispiel: Flächendeckende Digitalisierung erfordert den Rollout der 5G-Mobilfunkgeneration, die saubere und sichere (Not-) Stromversorgung hierfür erledigt die Brennstoffzelle.

Inwiefern sind Sie auch im aktuell gehypten Bereich Mobilität involviert?

Dr. Peter Podesser: Wir sind nun bereits seit fast 20 Jahren im Bereich Zusatzstromversorgung für Freizeit- und Einsatzfahrzeuge aktiv. Ergänzend hierzu betreiben wir Entwicklung hin zur Zusatzstromversorgung für Lkw und Busse. Das Thema Antriebsstrang ist aus heutiger Sicht für uns kein primärer Zielmarkt, auch wenn wir uns die Lizenzierung unserer Technologie durchaus vorstellen können. Wir wollen bei Brennstoffzellen nicht der x. Anbieter im Bereich Antrieb sein, sondern die Nummer 1 im Bereich stationärer Stromversorgung bleiben.

Sie arbeiten auch mit Ballard Power zusammen. In welchen Bereichen? Konkurrieren sie auch in bestimmten Feldern oder sind die Schwerpunkte unterschiedlich?

Dr. Peter Podesser: Im Zuge der Entwicklung unserer Wasserstoff-Produkte haben wir mit unserem Partner adKor auf ein schon eingeführtes Produkt mit Ballard-Power-Komponenten zurückgegriffen. Ballard Power ist im Bereich der Stack-Technologie ein wichtiger Partner und Zulieferer für uns, hier agieren wir sehr komplementär. Aufgrund der unterschiedlichen Schwerpunkte Mobilität bei Ballard Power vs. stationäre Anwendungen bei SFC sehen wir heute bei der Marktbearbeitung keine Konkurrenzsituation.

Seite 1 von 5
SFC Energy Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel