Philadelphia Gold/Silver Index Das könnte jetzt turbulent werden!

13.08.2020, 14:17  |  2421   |   |   

Die fulminante Hausse im Gold-Silberbereich musste nun kürzlich seit geraumer Zeit den ersten größeren Rücksetzer verkraften. Ob hiermit allerdings bereits die obere Trendwende eingeläutet wurde, muss an dieser Stelle aber bezweifelt werden, zu preistreibend präsentieren sich gegenwärtig die Rahmenbedingungen… Im Falle des Philadelphia Gold/Silver Index setzten die Gewinnmitnahmen just mit Erreichen des von uns skizzierten Bewegungsziels 165 / 170 Punkte ein.

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung vom 23.07. hieß es unter anderem „[…]Mit großer Vehemenz hat der Philadelphia Gold/Silver Index den vermeintlichen Widerstandsbereich von 140 Punkten pulverisiert. Aktuell ist der Index in den Bereich von 150 Punkten gelaufen und hat damit bereits einen Teil des zuletzt skizzierten Potentials (mögliches Bewegungsziel Zone 165 / 170 Punkte) zurückgelegt. Die Bewegung ist überhitzt. Gewinnmitnahmen sollten nach diesem famosen Zwischensprint nicht überraschen. Für den weiteren Werdegang wäre es jedoch eminent wichtig, wenn sich Rücksetzer idealerweise auf den Bereich von 140 Punkte begrenzen würden. In jedem Fall sollte es nicht mehr deutlich unter die 131 Punkte gehen. Anderenfalls muss die Lage neu bewertet werden…“

In der Folgezeit haussierte der Index weiter. Das erste Bewegungsziel von 165 Punkten wurde knapp überschritten, ehe dem Philadelphia Gold/Silver Index die Kraft ausging. Mit Blick auf die veritable Rally und das  zwischenzeitlich erreichte exponierte Kursniveau ist die Konsolidierung – so sie sich denn in geordneten Bahnen abspielt – wichtig, könnte sie doch den Grundstein für den nächsten Rally-Impuls legen. 

Insgesamt ist das bullische Szenario bei Gold und Silber aus unserer Sicht weiterhin intakt und das sollte sich auch positiv auf die Produzentenaktien respektive auf den Philadelphia Gold/Silver Index auswirken. Aus charttechnischer Sicht haben die 165 Punkte nun eine hohe Relevanz als Widerstand. Darüber muss es gehen… Auf der Unterseite bleibt es dabei: Idealerweise tobt sich die Korrektur oberhalb von 131 Punkten aus. Mit einem volatilen Auf und Ab ist in den nächsten Tagen durchaus zu rechnen. Sollte es signifikant unter die 131 Punkte gehen, ist jedoch Obacht geboten. Weitere wichtige Unterstützungen liegen bei 120 Punkte und 113 / 110 Punkte. 
 

Gold jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel