Yamana Gold Das sind die wichtigen Marken

26.09.2020, 12:56  |  1299   |   |   

Die Konsolidierung bei Gold und SIlber ging auch nicht spurlos an der Aktie des kanadischen Gold-Silberproduzenten Yamana Gold vorbei. Im Vergleich zu unserer letzten Kommentierung hat sich das Chartbild weiter eingetrübt. Die Aktie ist zwar auf der Unterseite in Bedrängnis geraten. Auf mittlere und lange Sicht ist aber noch nichts „verloren“…

Rückblick. Zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung war der Bruch des bis dahin gültigen Aufwärtstrends vollzogen. Entsprechend überschrieben wir die Kommentierung vom 24.08.  mit „Obacht ist geboten“. Darin hieß es unter anderem „[…] Mit nachlassender Unterstützung des Goldpreises bröckelte es auch bei der Aktie des Goldproduzenten. Bislang gelang es ihr aber, den eminent wichtigen Unterstützungsbereich von 5,65 US-Dollar zu verteidigen. Allerdings zeichnet sich bereits der Bruch des Aufwärtstrends ab. Der erfolgreichen Verteidigung der 5,65er Marke kommt somit eine noch größere Bedeutung zu.  Kurzum. Aktuell fehlt den Produzentenaktien ein wenig die Unterstützung vom Goldpreis. Aber hierbei könnte es sich nur um eine Momentaufnahme handeln. Aus charttechnischer Sicht gilt es für die Aktie, den Bereich von 5,65 US-Dollar zu verteidigen. Darunter sollte es nicht gehen, anderenfalls aktiviert sich mit dem Bereich von 5,0 US-Dollar das nächste potentielle Bewegungsziel. Auf der Oberseite ist die Aufgabenstellung klar definiert: Die Aktie muss über die Zone 6,88 / 7,0 US-Dollar…“

Nach einer gewissen Orientierungsphase, die sich nach dem Verlust des Aufwärtstrends durch die Ausbildung einer Handelsspanne (orange dargestellt, mit Begrenzungen bei 6,4 US-Dollar auf der Oberseite und 5,7 US-Dollar auf der Unterseite) manifestierte, drehte die Aktie kürzlich nun doch nach unten ab und verließ die Handelsspanne über die Unterseite. 

Trotz des weiteren, charttechnischen Rückschlags scheint die Aktie im Bereich von 5,0 US-Dollar noch gut abgesichert zu sein. Die Bewegung ist zudem überverkauft. Mit anderen Worten: Das Gröbste könnte überstanden sein. Die Bodenbildung könnte sich – in Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung bei Gold und Silber – aber zäh gestalten. 

Weitere Unterstützung naht… Die 200-Tage-Linie steigt deutlich und könnte kurzfristig den Aktienkurs stützen. 

Kurzum: Die Lage ist angespannt. Die Aktie dürfte allerdings im Bereich um 5,0 / 4,5 US-Dollar gut abgesichert sein. Sollte es aber  darunter gehen, muss die Lage noch einmal neu bewertet werden. Auf der Oberseite würde die Rückkehr in die ehemalige Handelsspanne 5,7 / 6,4 US-Dollar für Entlastung sorgen… 
 

Gold jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends