Tagesausblick für 14.10.: DAX mit Rücksetzer. Bayer und Biotechs im Blick!

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
13.10.2020, 17:55  |  655   |   

Durchwachsene Vorgaben aus Asien und schwache ZEW-Daten drückten heute auf die Kauflaune. Zudem zeichnet sich weiterhin keine Einigung über ein weiteres US-Konjunkturprogramm ab. Nach dem Sprint von rund 700 Punkten in sieben Handelstagen nahmen einige Investoren Gewinne mit und schoben den Index zeitweise unter 13.000 Punkte. Minuszeichen gab es nicht nur in Deutschland, sondern in weiten Teilen Europas. Der EuroStoxx®50 ging knapp ein Prozent in die Knie und schloss bei 3.270 Punkten

Die Schwäche am Aktienmarkt spiegelte sich heute am Anleihemarkt wider. So gab die Rendite für 10jährige Bundesanleihen auf -0,55 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere vier Punkte auf 0,78 Prozent nach. Bei den Edelmetallen regierten ebenfalls die Minuszeichen. Dabei sank der Goldpreis unter die Marke von 1.900 US-Dollar. Bei Palladium und Silber gaben jeweils über drei Prozent auf 2.320 beziehungsweise 24,10 US-Dollar pro Feinunze nach. Öl stabilisierte sich innerhalb der gestrigen Range. So schloss der Preis für ein Barrel Brent Crude bei rund 42,30 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Bei Bayer-Aktie haben die Bären das Zepter weiterhin in der Hand. Die Gewinnwarnung steckte den Anlegern immer noch in den Knochen. Die Deutsche Bank konnte sich heute gegen den Trend stellen und ein kleines Plus verbuchen. Unterstützung kam vom Großaktionär Capital Group, der seinen Anteil aufstockte. Evotec zählte heute zu den größten Gewinnern im MDAX. Mit dem Staatsfonds von Abi Dhabi hat der Biotechnologiekonzern nach der Kapitalerhöhung einen neuen Großaktionär. Fraport sackte nach schwachen Passagierzahlen regelrecht ab. Bei HeidelbergCement nahmen einigen Investoren nach der jüngsten Rally Gewinne mit und drückten die Notierung um rund 2,4 Prozent nach unten. HelloFresh profitierte von positiven Analystenkommentaren und nahm Kurs auf das Allzeithoch. MorphoSys will eine Wandelanleihe platzieren. Bei den Anlegern kam die Ankündigung nicht gut an. Vielmehr sank das Papier unter die Marke von EUR 100. Bei ThyssenKrupp wird verschiedenen Meldungen zufolge über einen Staatseinstieg spekuliert. Bei den Investoren stößt diese Idee auf wenig Begeisterung.

Die US-Unternehmen Citigroup, Johnson & Johnson und JP Morgen meldeten gute Zahlen für das abgelaufene Quartal. Die Aktie von Johnson & Johnson tauchte dennoch ab. Der Konzern muss nun ebenfalls eine Studie für einen künftigen Corona-Impfstoff wegen Krankheit eines Probanden unterbrechen. Ähnlich erging es kürzlich der Aktie von AstraZeneca, die ihre Impfstoff-Studie auf Eis legen mussten.

Heute Abend präsentiert Apple voraussichtlich das neue iPhone. Morgen berichten unter anderem Alcoa, Bank of America, Goldman Sachs und Wells Fargo über das abgelaufene Geschäftsquartal.

Wichtige Termine

  • Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, August

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.100/13.170/13.250 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.970/13.000 Punkte

Der DAX® legte heute den Rückwärtsgang ein und setzte zeitweise auf der 38,2%-Retracementlinie auf. Bis Handelsschluss verbesserte sich der Index allerdings bis zur 50%-Linie. Oberhalb von 13.000 Punkten könnten die Bullen wieder die Oberhand gewinnen und den Index auf 13.045 und im weiteren Verlauf bis 13.100 Punkte. Die späte Erholung zum Handelsschluss stimmt vorsichtig optimistisch. Unterhalb von 12.970 Punkten droht hingegen die nächste Verkaufswelle.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 14.09.2020 – 13.10.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 14.10.2013 – 13.10.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HR1JQ4 3,86 11.200 14000 21.01.2021
DAX® HR03N7 7,38 12.000 15.100 17.12.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 13.10.2020; 17:45 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen. Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 14.10.: DAX mit Rücksetzer. Bayer und Biotechs im Blick! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Tagesausblick für 14.10.: DAX mit Rücksetzer. Bayer und Biotechs im Blick! Durchwachsene Vorgaben aus Asien und schwache ZEW-Daten drückten heute auf die Kauflaune. Zudem zeichnet sich weiterhin keine Einigung über ein weiteres US-Konjunkturprogramm ab. Nach dem Sprint von rund 700 Punkten in sieben Handelstagen nahmen …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel