Angehobene Ziele Rendite im Seitwärtstrend: Deutsche Telekom

Gastautor: Walter Kozubek
12.11.2020, 07:00  |  120   |   |   

Mit Zertifikaten und Aktienanleihen auf die Deutsche Telekom können sich Anleger profitabel für eine Seitwärtsbewegung der Aktie positionieren.

Es läuft gut bei der Deutschen Telekom in Amerika: Das US-Geschäft der Tochter T-Mobile US übertraf im dritten Quartal die Erwartungen der Analysten deutlich. Zudem sollen sich die Einspareffekte aus der – nach einer zweijährigen Hängepartie im Frühjahr genehmigten – Übernahme des Konkurrenten Sprint früher als erwartet einstellen. Das T-Mobile-US-Paket macht mehr als 40 Prozent des Unternehmenswerts der Deutschen Telekom aus; einige Investmenthäuser haben die 12-Monats-Kursziele für die T-Aktie (DE0005557508) vergangene Woche auf 20 bis 23 Euro angehoben.

Discount-Strategie (Dezember) mit 6 Prozent Puffer

Handelt die Aktie am Bewertungstag 18.12.20 über dem Cap von 14 Euro, dann bringt das Discount-Zertifikat von Morgan Stanley mit der ISIN DE000MF9B2K3 beim Kaufpreis von 13,81 Euro einen Gewinn von 0,19 Euro oder 10,4 Prozent p.a. Bei Kursen unter 14 Euro erfolgt ein Barausgleich.

Bonus-Strategie (Juni) mit 15 Prozent Puffer

Mehr Puffer gibt’s mit Barriere: Das Capped-Bonus-Zertifikat der UBS mit der ISIN DE000UD8SRH4 zahlt bei Fälligkeit (25.6.21) den Höchstbetrag von 15 Euro, sofern die Aktie bis zum 18.6.21 niemals die Barriere bei 12,50 Euro verletzt. Beim Kaufpreis von 13,93 Euro liegt die maximale Rendite bei 1,07 Euro oder 12,3 Prozent p.a. Besonders attraktiv: Das Zertifikat notiert mit einem Abgeld von 5,5 Prozent deutlich günstiger als die Aktie. Bei einer Verletzung der Barriere erfolgt ein Barausgleich.

Einkommensstrategie (Juni) mit 8,5 Prozent Zinsen

Wer auf feste Cash Flows aus ist, greift zur Aktienanleihe: Das Produkt der BNP Paribas mit der ISIN DE000PD08PJ9 zahlt unabhängig von der Aktienkursentwicklung bei Fälligkeit am 24.6.21 einen festen Zinskupon in Höhe von 8,5 Prozent p.a. Durch den Kaufkurs unter pari – aktuell gibt’s die Anleihe für 97,80 Prozent – steigt die Rendite auf 12,3 Prozent p.a., wenn die Aktie außerdem am Bewertungstag (18.6.21) oberhalb des Basispreises von 14,50 Euro notiert. Andernfalls erfolgt die Lieferung von 68 Aktien (= 1.000 Euro / 14,50 Euro; Bruchteile im Barausgleich).

ZertifikateReport-Fazit: Die Deutsche Telekom gehört zu den eher defensiven DAX-Aktien und kann als Depotbeimischung in stressigen Zeiten das Portfolio stabilisieren – mit den Zertifikaten und der Aktienanleihe können sich Anleger profitabel für eine Seitwärtsbewegung positionieren.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Deutsche Telekom-Aktien oder von Anlageprodukten auf Deutsche Telekom-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Walter Kozubek*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Angehobene Ziele Rendite im Seitwärtstrend: Deutsche Telekom Chancen auf Seitwärtsrenditen

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel