Takeda präsentiert Pipeline-Update und Zielsetzung einer 50-prozentigen Umsatzsteigerung bis 2030 auf der 39. jährlichen J.P. Morgan Healthcare Conference

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
12.01.2021, 12:08  |  182   |   |   

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502/NYSE:TAK) („Takeda“) präsentierte heute auf der virtuell stattfindenden 39. jährlichen J.P. Morgan Healthcare Conference eine Aktualisierung zu Fortschritten bei der kontinuierlichen Transformation und dem Wachstum des Unternehmens. President und Chief Executive Officer Christophe Weber legte Einzelheiten zum Portfolio und der Pipelinestrategie sowie den Finanzaussichten von Takeda vor, darunter zu bedeutenden Programmen, die im Verlauf der nächsten zehn Jahre voraussichtlich zum Umsatzwachstum des Unternehmens beitragen werden.

„Im Jahr 2020 zeigte Takeda, dass sein Geschäftsmodell sehr widerstandsfähig ist, dass sein Portfolio eine gute Tiefe aufweist und dass seine Mitarbeiter bei der Betreuung von Patienten und Gemeinschaften weltweit ein hohes Engagement an den Tag legen, während die von der COVID-19-Pandemie gestellten Herausforderungen bewältigt werden“, sagte Christophe Weber, President und Chief Executive Officer von Takeda. „Als wertorientiertes Biopharmaunternehmen mit Fokus auf Forschung und Entwicklung, das im Jahr 2021 sein 240-jähriges Bestehen feiert, konzentrieren wir uns weiterhin darauf, Patienten in der ganzen Welt lebensverändernde Therapien bereitzustellen. Mit unserer höchst innovativen Pipeline setzen wir unser kontinuierliches Engagement für Patienten, unsere Mitarbeiter und den ganzen Planeten in die Tat um.“

Höchst innovative Pipeline untermauert nachhaltiges Wachstum

Takeda hat einen erstklassigen, hochmodernen und aufgeschlossenen Forschungs- und Entwicklungsansatz aufgebaut und eine innovative und auf vielfältigen Modalitäten beruhende Pipeline von rund 40 neuen molekularen Einheiten (NME) im klinischen Entwicklungsstadium geschaffen. Das Pipelineportfolio von Takeda hat das Potenzial, in beträchtlichem Maße zum Umsatzwachstum des Unternehmens beizutragen. Das Unternehmen hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Geschäftsjahr 2030 Umsatzerlöse von 5 Billionen japanischen Yen (47 Mrd. USD) zu erreichen1, was gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 einem 50-prozentigen Wachstum entspricht.

Der größte Teil des Umsatzwachstums wird voraussichtlich von der Wave-1-Pipeline des Unternehmens generiert, die 12 einzigartige NME enthält, die potenziell klassenbeste/klassenerste Therapien darstellen, sowie die bestehenden 14 globalen Marken.

Zu den Wave-1-Programmen von Takeda gehören fünf, die von der U.S. Food and Drug Administration (FDA) als Breakthrough-Therapien eingestuft wurden, und drei, die den beschleunigten Fast-Track-Status erhielten. Darüber hinaus wurde ein Programm vom japanischen Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Wohlfahrt in das SAKIGAKE-Designationssystem aufgenommen, und ein weiteres erhielt die erste Breakthrough-Designation, die von der chinesischen Arzneimittelbehörde je an ein multinationales Biopharmaunternehmen vergeben wurde. Zwölf zulassungsrelevante Meilensteine, darunter fünf zulassungsrelevante Datenanalysen, werden im Lauf des Geschäftsjahres 2022 erwartet, und weitere Entwicklungsmeilensteine stehen zeitnah in allen Wave-1-Programmen bevor.

Seite 1 von 7


Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Takeda präsentiert Pipeline-Update und Zielsetzung einer 50-prozentigen Umsatzsteigerung bis 2030 auf der 39. jährlichen J.P. Morgan Healthcare Conference Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502/NYSE:TAK) („Takeda“) präsentierte heute auf der virtuell stattfindenden 39. jährlichen J.P. Morgan Healthcare Conference eine Aktualisierung zu Fortschritten bei der kontinuierlichen Transformation und …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
03.03.21
02.03.21
27.02.21
26.02.21
25.02.21
24.02.21
24.02.21
12.02.21
08.02.21
04.02.21