Umfrage Amerikas CEOs beginnen das Jahr 2021 besorgt über Steuern, optimistisch über den Handel und eifrig bei der Rückkehr ins Büro

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
15.01.2021, 01:30  |  155   |   |   

NEW YORK, 15. Januar 2021 /PRNewswire/ -- Zu Beginn des Jahres 2021 enthüllt eine neue Umfrage von The Conference Board die größten Probleme, die Unternehmensleiter im neuen Jahr nachts wachhalten werden. CEOs in den USA machen sich mehr Sorgen über höhere Unternehmenssteuern und zunehmende Regulierung, aber weniger über globale politische Instabilität und Störungen des Welthandels. Und im Vergleich zu ihren globalen Mitbewerbern sind US-CEOs eher bereit, Mitarbeiter an den physischen Arbeitsplatz zurückkehren zu lassen. Auch sehen US-Führungskräfte in der breiten Verfügbarkeit eines Impfstoffs einen „Game Changer" für ihr Unternehmen.

In der Umfrage wurden CEOs und C-Suite-Führungskräfte aus aller Welt zu ihren größten geschäftlichen Herausforderungen im Jahr 2021 befragt. Unter den Top-Stressfaktoren weltweit nannten die Befragten vor allem COVID-19, die Rekrutierung und Bindung von Top-Talenten, Rezessionsrisiken, die Verfügbarkeit von Impfstoffen und die Beschleunigung der digitalen Transformation.

Die Umfrage, C-Suite Challenge 2021, wurde zwischen dem 7. und 10. Dezember durchgeführt. Mehr als 900 CEOs und mehr als 600 C-Suite-Führungskräfte aus vornehmlich drei Regionen nahmen an der Umfrage teil: Europa, Asien und Nordamerika. Zu den Highlights und Erkenntnissen gehören die folgenden:

Externe Herausforderungen im Jahr 2021: Highlights 

US-CEOs glauben, dass die Verbreitung von Impfstoffen einen übergroßen Einfluss auf ihr Geschäft haben wird.

  • U.S. CEOs: Sie sehen die Verfügbarkeit von Impfstoffen als „Game Changer" und rangieren es damit auf Platz 2 (der höchste Wert unter CEOs weltweit).
  • CEOs Global: Unter den CEOs weltweit rangiert es auf Platz 3.
  • Chinesische CEOs: Sie stufen es viel niedriger ein, auf Platz 9.

US-CEOs sind mehr über Regulierung und Steuern besorgt, weniger über Handel und globale Turbulenzen.

  • Mehr Sorge um die Unternehmenssteuersätze: Im Jahr 2020 war es die 14. Top-Sorge der US-CEOs; im Jahr 2021 stieg es auf Platz 5.
  • Mehr Sorge um Regulierung: Im Jahr 2020 war es ihre 9. größte Sorge, im Jahr 2021 stieg sie auf die 4.
  • Weniger Sorge um Handelsstörungen: Im Jahr 2020 war es ihre 4. größte Sorge, im Jahr 2021 fiel sie auf die 7.
  • Weniger Sorge um globale politische Instabilität: Im Jahr 2020 war es ihre 4. größte Sorge, im Jahr 2021 fiel sie auf die 10.

Rezessionsängste: Chinesische CEOs sind mehr besorgt als US-CEOs über einen weiteren Abschwung.

Seite 1 von 4


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Umfrage Amerikas CEOs beginnen das Jahr 2021 besorgt über Steuern, optimistisch über den Handel und eifrig bei der Rückkehr ins Büro NEW YORK, 15. Januar 2021 /PRNewswire/ - Zu Beginn des Jahres 2021 enthüllt eine neue Umfrage von The Conference Board die größten Probleme, die Unternehmensleiter im neuen Jahr nachts wachhalten werden. CEOs in den USA machen sich mehr Sorgen über …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel