DAX-Wochenplan: Konsolidierung nach dem DAX-Jahresstart mit Rekorden

DAX-Wochenplan Konsolidierung nach dem DAX-Jahresstart mit Rekorden

17.01.2021, 11:47  |  9386   |   |   

Die Konsolidierung nach dem DAX-Jahresstart mit Rekorden setzte nun ein. Bisher erreichte diese "nur" das Februarhoch aus dem Vorjahr und hat noch kleine Gewinne in diesem Handelsjahr bewahrt. Doch wie lange kann der DAX

Wir sahen in der abgelaufenen Woche wieder Abgaben im DAX und anderen Indizes. Eine Konsolidierungsphase steht an, die den Markt die Gewinne aus diesem Jahr kosten könnte.

Das internationale Umfeld tat es dem DAX gleich und konsolidierte in vielen Regionen. Allein die asiatischen Märkte konnten sich abkoppeln, wie folgende Übersicht von Teletrader aufzeigt:

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 14.675,00€
Hebel 14,97
Ask 9,06
Long
Basispreis 12.909,74€
Hebel 14,96
Ask 9,11

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

 

 

Unser DAX lag im hinteren Drittel und verbüsste ebenfalls Verluste. An drei von fünf Handelstagen gab es ein Minus zu verzeichnen, welches jedoch nur am Freitag etwas dynamischer war. Die runde Marke von 14.000 Punkten wurde bereits am Montag aufgegeben und konnte zwischenzeitlich noch einmal erobert, aber nicht per Schlusskurs gehalten werden.

Ebenso gab die Wall Street einiges von ihrem Momentum aus den Handelstagen vom Jahreswechsel auf. Die Amerikaner hielten sich mit Einkäufen im Weihnachtsgeschäft eher zurück. Der Einzelhandel fiel den dritten Monat in Folge und weiterhin schwache Arbeitsmarktdaten wirkten belastend.

Auch das von der Uni Michigan ermittelte Verbrauchervertrauen sank im Januar auf nun 79,2 Zähler. Insgesamt kein Umfeld, was für ein direktes Investment in Aktien spricht.

Dennoch hielten sich die Märkte bis zur Wochenmitte gut und fielen erst am Freitag deutlicher zurück. Keine Unterstützung gaben die ersten US-Quartalszahlen, welche sogar besser als erwartet ausgefallen waren. So sanken am Freitag die Aktien der US-Banken JPMorgan, Citigroup und Wells Fargo deutlich. Im Vorfeld war dieser Gewinn augenscheinlich eingepreist.

Der DAX kam damit auf ein Wochenminus von 1,9 Prozent und weist nur noch ein sehr geringes Jahresplus aus. Die einzelnen Handelstage sind hier skizziert:

 

 

Im Chartbild sieht man nach dem Rekordhoch bei 14.131 Punkten nun eine deutliche Konsolidierung, die sich mit dem Freitag beschleunigte:

 

 

Übergeordnet sind wir damit wieder recht genau an den ehemaligen Rekordhochs aus Februar 2020 gelandet:

 

 

Wie weit kann diese Konsolidierung andauern?

 

Es bleibt gefährlich bei einem Unterschreiten der Februar-Hochs 2020. Mit dem verlängerten Lockdown, weiter hohen Infektionszahlen und einem Warten auf das US-Stimulus-Paket sind die Märkte eher anfällig für weitere Gewinnmitnahmen. Immerhin sind in vielen Aktien und auch Indizes im vergangenen Jahr deutliche Gewinne angelaufen. Investoren könnte diese teilweise realisieren und damit in der kommenden Woche für weiteren Druck sorgen.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


DAX-Wochenplan: Gelungener DAX-Jahresstart, was kann folgen?
Wertpapier



1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
17.01.21 11:58:41
http://www.luxsutures.com/liv-on/video-a-v-a-it10.html
http://www.luxsutures.com/liv-on/video-a-v-a-it9.html
http://www.luxsutures.com/liv-on/video-a-v-a-it8.html
http://www.luxsutures.com/liv-on/video-a-v-a-it7.html
http://www.luxsutures.com/liv-on/video-a-v-a-it6.html
http://www.luxsutures.com/liv-on/video-a-v-a-it5.html
http://www.luxsutures.com/liv-on/video-a-v-a-it4.html
http://www.luxsutures.com/liv-on/video-a-v-a-it3.html
http://www.luxsutures.com/liv-on/video-a-v-a-it2.html
http://www.luxsutures.com/liv-on/video-a-v-a-it1.html
https://www.copernicus.co.uk/liv-on/video-a-v-a-it10.html
https://www.copernicus.co.uk/liv-on/video-a-v-a-it9.html
https://www.copernicus.co.uk/liv-on/video-a-v-a-it8.html
https://www.copernicus.co.uk/liv-on/video-a-v-a-it7.html
https://www.copernicus.co.uk/liv-on/video-a-v-a-it6.html
https://www.copernicus.co.uk/liv-on/video-a-v-a-it5.html
https://www.copernicus.co.uk/liv-on/video-a-v-a-it4.html
https://www.copernicus.co.uk/liv-on/video-a-v-a-it3.html
https://www.copernicus.co.uk/liv-on/video-a-v-a-it2.html
https://www.copernicus.co.uk/liv-on/video-a-v-a-it1.html
http://www.lavocedelnisseno.it/js/video-a-v-a-it10.html
http://www.lavocedelnisseno.it/js/video-a-v-a-it9.html
http://www.lavocedelnisseno.it/js/video-a-v-a-it8.html
http://www.lavocedelnisseno.it/js/video-a-v-a-it7.html
http://www.lavocedelnisseno.it/js/video-a-v-a-it6.html
http://www.lavocedelnisseno.it/js/video-a-v-a-it5.html
http://www.lavocedelnisseno.it/js/video-a-v-a-it4.html
http://www.lavocedelnisseno.it/js/video-a-v-a-it3.html
http://www.lavocedelnisseno.it/js/video-a-v-a-it2.html
http://www.lavocedelnisseno.it/js/video-a-v-a-it1.html

Disclaimer

DAX-Wochenplan Konsolidierung nach dem DAX-Jahresstart mit Rekorden Die Konsolidierung nach dem DAX-Jahresstart mit Rekorden setzte nun ein. Bisher erreichte diese "nur" das Februarhoch aus dem Vorjahr und hat noch kleine Gewinne in diesem Handelsjahr bewahrt. Doch wie lange kann der DAX diese halten?

Community