Massiver Neukundenansturm lässt Handelsvolumen explodieren /Dow Jones und S&P 500 vor wichtigen Widerständen

Gastautor: Sven Weisenhaus
10.02.2021, 10:10  |  939   |   |   

Die Aktienindizes in den USA legen aktuell mal wieder eine sehr starke Performance hin. Der Dow Jones hat bereits an sechs Tagen in Folge einen Gewinn erzielt.

Massiver Neukundenansturm lässt Handelsvolumen explodieren

Die Aktienindizes in den USA legen aktuell mal wieder eine sehr starke Performance hin. Der Dow Jones hat bereits an sechs Tagen in Folge einen Gewinn erzielt. Das ist ihm zuletzt im August 2020 gelungen. Er hat dabei um 4,68 % zugelegt und vorgestern ein neues Rekordhoch erreicht. Der S&P 500 kommt binnen der vergangenen sechs Handelstage auf einen Zuwachs von mehr als 5,4 % und der Nasdaq 100 hat es im selben Zeitraum sogar auf etwa +6 % gebracht. Beide Indizes haben dabei ebenfalls neue Rekordkurse markiert. Und ein Ende dieser Rekordjagd scheint immer noch nicht in Sicht. Im Gegenteil:

Neukunden stürmen an die Börsen

Immer mehr Anleger wollen inzwischen ihr Erspartes offenbar in Aktien investieren, und das auch hierzulande. Der Frankfurter Online-Broker flatexDEGIRO hat jüngst wegen des Zustroms an Neukunden seine Wachstumserwartungen für dieses Jahr erhöht. Im Januar seien 130.000 Kunden hinzugekommen, so der Broker. Das sind gut viermal so viele wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Für das gesamte Jahr 2021 erwartet flatexDEGIRO nun 550.000 bis 750.000 Neukunden, statt bislang 350.000. Zur Einordnung. Insgesamt käme das Unternehmen damit am Jahresende auf 1,8 bis 2 Millionen Kunden.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 14.675,00€
Hebel 14,97
Ask 9,06
Long
Basispreis 12.909,74€
Hebel 14,96
Ask 9,11

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Und auch der Online-Broker Scalable Capital freut sich über eine deutlich erhöhte Aktivität von Kleinanlegern. Die täglichen Umsätze des Brokers haben sich in den letzten anderthalb Wochen fast verdoppelt, sagte Erik Podzuweit, Co-Chef des Münchener Online-Brokers, in einem Interview mit dem Handelsblatt. Die Neukundenzahlen hätten sich zudem verdreifacht. „Aktuell gewinnen wir pro Tag ein paar Tausend Kunden“, so Podzuweit.

4-mal so viel Handelsvolumen wie im historischen Durchschnitt

Die Vermögensverwaltung Crescat Capital hat über ihren Twitter-Account zwei Grafiken veröffentlicht, die verdeutlichen, wie extrem derzeit das Handelsvolumen an den Aktienmärkten gestiegen und wie viel Spekulation damit derzeit in den Märkten ist. So zeigt die folgende Grafik, dass in den USA zuletzt vier Mal so viele Aktien gehandelt werden wie im historischen Durchschnitt.

Handelsvolumen USA

Und auch an der Nasdaq geht das Handelsvolumen durch die Decke.

Handelsvolumen Nasdaq

Leider lässt sich aus solchen Informationen nicht ableiten, wann die Extremwerte erreicht sind, sowohl was das Handelsvolumen als auch die Rekordwerte der Aktienindizes angeht. Sie zeigen nur an, dass sich die Börsen aktuell in einer Extremsituation befinden und dass es höchstwahrscheinlich wieder zu einem bösen Erwachen kommen wird, wenn diese Blase platzt.

Dow Jones und S&P 500 vor wichtigen Widerständen

Trotz seines neuen Rekordhochs ist dem Dow Jones übrigens immer noch nicht der Ausbruch über die obere Linie seiner möglichen Trompetenformation gelungen (siehe roter Pfeil im folgenden Chart). Denn vor seinem aktuellen starken Kursanstieg war der Index von dieser Hürde nach unten abgeprallt.

DowJones - Chartanalyse

Dass der Widerstand aber nach sehr kurzer Zeit schon wieder angelaufen wird, zeigt, dass die Bullen noch nicht aufgegeben haben. Und so muss man aktuell damit rechnen, dass der Dow Jones weiter zulegen kann und seine Übertreibung damit fortsetzt, wie es zuvor der S&P 500 getan hat.

S&P 500 - langfristige Chartanalyse

Das bleibt aber noch abzuwarten. Zumal für die Fortsetzungen der Aufwärtstrends auch etwas hinderlich ist, dass der S&P 500 inzwischen ebenfalls wieder eine Widerstandslinie erreicht hat: die obere Linie seines kurzfristigen Aufwärtstrendkanals.

S&P 500 - kurzfristige Chartanalyse

Aber ob diese dem Anlegeransturm lange Stand halten kann, ist ungewiss. Ich wäre jedenfalls aktuell weiterhin sehr vorsichtig beim Eingehen neuer Long-Positionen. Schließlich tätigt man diese in einer extrem überkauften Situation, in der Dow Jones und S&P 500 aktuell wieder vor wichtigen Widerständen stehen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Trading
Ihr
Sven Weisenhaus

 (Quelle: www.stockstreet.de)



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Sven Weisenhaus*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Massiver Neukundenansturm lässt Handelsvolumen explodieren /Dow Jones und S&P 500 vor wichtigen Widerständen Die Aktienindizes in den USA legen aktuell mal wieder eine sehr starke Performance hin. Der Dow Jones hat bereits an sechs Tagen in Folge einen Gewinn erzielt.

Community