checkAd

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 11.02.2021 - 15.15 Uhr - Seite 2

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
11.02.2021, 15:20  |  168   |   |   

Astrazeneca will neue Impfstoff-Version im Herbst ausrollen

CAMBRIDGE - Der britische Pharmakonzern Astrazeneca will bereits im kommenden Herbst die nächste Generation seines Corona-Impfstoffes ausrollen, der noch besser vor kursierenden Virus-Varianten schützen soll. Im Frühjahr sollten klinische Tests mit diesen Impfungen beginnen, kündigte das Unternehmen am Donnerstag an. In sechs bis neun Monaten könne dann voraussichtlich die Massenproduktion starten.

Zulieferer Hella bleibt trotz Erholung vorsichtig - Bestätigt Mittelfristziele

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.154,30€
Hebel 14,96
Ask 10,14
Short
Basispreis 16.058,49€
Hebel 14,95
Ask 8,93

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

LIPPSTADT - Der Autozulieferer Hella bleibt angesichts der Corona-Pandemie trotz der jüngsten Markterholung vorsichtig. "Als Organisation haben wir den Stresstest der Corona-Pandemie bislang gut bewältigt", sagte Finanzchef Bernard Schäferbarthold laut Mitteilung vom Donnerstag anlässlich einer Investorenveranstaltung des Lippstädter Licht- und Elektronikspezialisten. "Doch nach vorne heraus wird das Marktumfeld nicht einfacher werden." Der Markt sei auf kurze Sicht weiter enorm volatil, zudem belasteten derzeit Halbleiterengpässe.

ROUNDUP: Unicredit mit Milliardenminus im Corona-Jahr - Mustier geht sofort

MAILAND - Unicredit-Sanierer Jean Pierre Mustier verabschiedet sich mit einem unerwartet hohen Jahresverlust. Zum Abschied des Franzosen, der die zweitgrößte Bank Italiens in den vergangenen Jahren saniert hatte, beseitigte der Mutterkonzern der deutschen HVB Altlasten in der Bilanz. So korrigierte sie den Wert der Investmentbank um fast 900 Millionen Euro nach unten. Zusammen mit den Kosten für den zuletzt verschärften Sparkurs und einer erhöhten Risikovorsorge für Kreditausfälle führte dies im Corona-Jahr zu einem Verlust in Milliardenhöhe.

ROUNDUP: ArcelorMittal spürt Nachfrageerholung - Führungswechsel

LUXEMBURG - Der Stahlkonzern ArcelorMittal hat im vierten Quartal von einer Erholung des wirtschaftlichen Umfeldes insbesondere in der Automobilindustrie profitiert. So konnte der Umsatz im Vergleich zum Vorquartal von rund 13,3 Milliarden auf knapp 14,2 Milliarden US-Dollar (11,7 Mrd Euro) zulegen, wie das Unternehmen am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. Höhere Verkaufspreise wirkten sich positiv aus, die Rohstahlproduktion nahm wieder zu. Investoren reagierten positiv, die Aktie legte zu Handelsbeginn um fast drei Prozent zu.


Seite 2 von 3
Commerzbank Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 11.02.2021 - 15.15 Uhr - Seite 2 ROUNDUP 3: Neuer Commerzbank-Chef treibt Umbau voran - Aktie sackt ab FRANKFURT - Der neue Commerzbank-Chef Manfred Knof geht den radikalen Konzernumbau mit Tempo an. Nach einem Milliardenverlust 2020 soll das Frankfurter Institut zumindest im …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel