Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,10 % EUR/USD+0,12 % Gold+0,48 % Öl (Brent)+0,08 %

Amadeus FiRe - Ressource Mensch und Verstand


ISIN: DE0005093108 | WKN: 509310 | Symbol: AAD
99,80
19.09.19
Stuttgart
-0,60 %
-0,60 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich möchte in Sachen Amadeus Fire wieder Leben in die Diskussion bringen, weil ich dieses Unternehmen für einen interessanten Werte halte:

Zahlen für 2013: Umsatzrendite 10,5 %; Eigenkapitalrendite 36,5%; Cashflow-Marge: 12,8%; Eigenkapitalquote: 66,1%; Dividendenrendite: ca. 4,6%; Verschuldungsgrad: 0,51; Liquide Mittel in % Umlaufvermögen: 71,9%.
Amadeus ist als Personal-Dienstleister auf qualifizierte kaufmännische Fach-und Führungskräfte mit Schwerpunkt Finanz-und Rechnungswesen spezialisiert. In den Bereichen Zeitpersonalservice, Personalvermittlung und Interim-Management unterstützt es deutsche und internationale renommierte Unternehmen bundesweit mit qualifizierten Fachkräften.

Hinter der Idee des Unternehmens steckt meiner Meinung nach der begehrteste Rohstoff überhaupt: Die menschliche Intelligenz.Ich weiß, es hört sich banal an, in Medien und Politik wird das Thema „Fachkräftemangel“ immer mal wieder diskutiert.

Das Institut für die deutsche Wirtschaft meldete im Dezember 2013: „Alarmstufe Rot! In 111 Berufen fehlen bereits Bewerber!“

Die Süddeutsche Zeitung schreibt im März 2014: „Angesichts des drastischen Fachkräftemangels steht der Wohlstand eines ganzen Landes auf dem Spiel. Mittelständische Unternehmen, die 70% des deutschen Bruttosozialprodukts erwirtschaften, haben faktisch keine Chance, Fachkräfte aus dem Ausland zu rekrutieren.“

Am 04. Juli 2014 titelte das Handelsblatt: „US-Firmen warnen vor Fachkräftemangel in Deutschland!“ Hier könnte der Weltmarkt im Umbruch sein und großes Potenzial bergen. Unzählige Konzerne sind auf Personaldienstleister wie Amadeus angewiesen um überhaupt qualifiziertes Personal zu bekommen.

In Deutschland werden bereits in den nächsten 5 Jahren 3,6 Millionen Fachkräfte fehlen! 3,6 Millionen Stellen, die besetzt werden müssen!
Und wenn schon in Dtld. Fachkräftemangel herrscht, dann auch mit Sicherheit in Europa und in den anderen Industrienationen.
Was will ich damit sagen? Die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften wird meiner Meinung nach steigen und auch die Zahl der Unternehmen, die sich an Personaldienstleister wenden müssen, um überhaupt an qualifizierte Fach- und Führungskräfte zu kommen.

Ich freue mich auf sachliche und informative Beiträge.

Gruß

Nobbse:kiss:
Warum einen neuen Threat? Zu Amadeus Fire geibt es bereits einen langjährigen.
be.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.720.316 von dr.wssk am 08.09.14 11:09:34Nun, ich habe den Unternehmensnamen in die Suchfunktion eingegeben, heraus kam ein Thread der im Jahre 2008 das Zeitliche gesegnet hatte. Keine weiteren Hinweise auf einen bereits existenten Thread.
Also einen neuen eröffnet. Jetzt existiert halt noch einer. Oder wie die alten Lateiner zu sagen pflegten: " In optima forma".:)
Ich will auf keinen Fall belehren. Da ich schon langjähriger Aktionär von Amadeus bin, kenne ich natürlich meine Beiträge, aber richtig, der Threat heißt nicht Amadeus Fire, sondern AmadeusAmadeus. Das Fire kam m.E. erst so um 2005 dazu, die Amadeus AG gibt es aber schon länger. Ungeachtet dessen ein sehr guter Wert, allerdings schon weit gelaufen. Aber das muss noch nicht das Ende sein.
be.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.721.276 von dr.wssk am 08.09.14 12:45:54Ich habe deinen Beitrag keineswegs als Belehrung empfunden. Habe ich doch erst nach deinem Hinweis etwas genauer recherchiert und bin tatsächlich auf "Amadeus Amadeus" gestoßen.

Ich betrachte diesen Wert unter bilanztechnischen Gesichtspunkten ebenfalls als "sehr gut", zumal das Unternehmen absolut schuldenfrei ist und eine hohe Cashquote hat. Dieses, gepaart mit dem zu erwartenden Fachkräftemangel und der zu entsprechenden Nachfrage könnte, wie du sagst, noch nicht das Ende sein.

Der einzige Wehrmutstropfen könnte der flächendeckende Mindestlohn sein, zur Zeit sehe ich keine weiteren politischen Eingriffe in die Zeitarbeitsmodelle. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Frau Merkel hier weiter eingreift, zumal bei den Personalinvestitionen die Zeitarbeit voll im Trend liegt und flexible Geschäftsmodelle immer wichtiger werden, was sich wiederum auf den Arbeitsmarkt auswirkt.
Und hier mit Kanal; 5 Jahreszeitraum, Wochenintervall. Man achte hier auf den MACD.
Rückblick ist sicher nicht verkehrt, bringt aber m. E. nicht viel. Wenn ich daran denke, dass der Kurs mal um die 5,- Euro war und das Unternehmen schwarze Zahlen schrieb, unglaublich und ich habe nicht nachgelegt. Bei einer HV konnte ich mich von dem Unternehmen überzeugen. HV in einem normalen Beratungsraum, keine Störenfriede, normales Essen, es wurde kein Geld sinnlos verplempert und es wird fast jedes Jahr der komplette Gewinn ausgeschüttet. Aber, ich sähe lieber, es bliebe ein Teil im Geschäft, jedoch großartige Steigerungen sehe ich im Moment nicht. Da ich schon so viele Jahre dabei bin, kommt für mich ein Verkauf nicht in Frage.
be.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.725.458 von dr.wssk am 08.09.14 19:17:24Hört sich doch super an, wenn bei den HV's nicht sinnlos Geld zum Fenster rausgeschmissen wird. Scheint sich doch um ein fähiges Management zu halten. Ich erinnere mich noch an EM.TV. Da gab es Cocktails, Shrimps und allerlei Köstlichkeiten. Hat den Aktionären lecker geschmeckt, nur nicht dem Depot.:cry::cry:.

Ich habe Ende August hier eine erste Position aufgebaut, weil mich der steigende Fachkräftebedarf neugierig gemacht hat. Solange das Management nicht anfängt andauernd Kredite bei den Banken aufzunehmen, und gleichzeitig die Bilanz incl. Eigenkapitalquote etc. versaut, bleibe ich investiert.

Schaunmermal.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben