checkAd

DGAP-News Sixt SE: Sixt SE löst den unter Beteiligung der KfW geschlossenen Kredit ab und vereinbart neue Konsortialkreditlinie über 750 Mio. Euro mit namhaftem Bankenkonsortium (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
01.03.2021, 11:19  |  160   |   |   

Sixt SE: Sixt SE löst den unter Beteiligung der KfW geschlossenen Kredit ab und vereinbart neue Konsortialkreditlinie über 750 Mio. Euro mit namhaftem Bankenkonsortium

^
DGAP-News: Sixt SE / Schlagwort(e): Finanzierung
Sixt SE: Sixt SE löst den unter Beteiligung der KfW geschlossenen Kredit ab und vereinbart neue Konsortialkreditlinie über 750 Mio. Euro mit namhaftem Bankenkonsortium

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Sixt SE St!
Short
Basispreis 116,37€
Hebel 13,85
Ask 0,92
Long
Basispreis 103,08€
Hebel 13,74
Ask 0,66

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

01.03.2021 / 11:19
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Sixt SE löst den unter Beteiligung der KfW geschlossenen Kredit ab und vereinbart neue Konsortialkreditlinie über 750 Mio. Euro mit namhaftem Bankenkonsortium

* Mobilitätsdienstleister stärkt zu attraktiven Konditionen seinen finanziellen Handlungsspielraum für die Ausweitung seiner Fahrzeugflotte nach der Corona-Krise

* Bisher nicht in Anspruch genommene Kreditlinie unter Beteiligung der KfW wird abgelöst und durch neuen Konsortialkredit als weiteres Finanzierungsinstrument ersetzt

* Alexander Sixt, Strategievorstand der Sixt SE: "SIXT ist dank seines starken Krisenmanagements und der schnellen Anpassung seiner Kostenbasis bisher außerordentlich stabil durch die Corona-Krise gegangen und kerngesund. Mit dem neuen Konsortialkredit ohne Beteiligung der KfW rüsten wir uns finanziell für einen Anstieg der Nachfrage von Mobilitätsdienstleistungen nach Überwindung der Corona-Pandemie."

Pullach, 01. März 2021 - Die Sixt SE hat mit einem namhaften Bankenkonsortium einen langfristigen Konsortialkredit in Höhe von 750 Mio. Euro vereinbart. Die neue revolvierende Kreditlinie ersetzt vollständig den Anfang Mai 2020 abgeschlossenen, bislang ungenutzten Konsortialkredit unter Beteiligung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Dessen Kreditrahmen war nach der erfolgreichen Anleiheemission im Dezember 2020 sowie weiteren Reduzierungen bereits im Vorfeld deutlich verringert worden.

Mit der neuen Kreditlinie schafft sich der internationale Mobilitätsdienstleister den nötigen finanziellen Handlungsspielraum, um die Ausweitung des operativen Geschäfts und der Vermietflotte flexibel zu finanzieren. SIXT rechnet nach einer Lockerung der aktuell aufgrund der COVID-19-Pandemie bestehenden Reisebeschränkungen und Kontaktverbote mit einem schrittweisen Anziehen der internationalen Reisetätigkeit.


Seite 1 von 4
Blei jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News Sixt SE: Sixt SE löst den unter Beteiligung der KfW geschlossenen Kredit ab und vereinbart neue Konsortialkreditlinie über 750 Mio. Euro mit namhaftem Bankenkonsortium (deutsch) Sixt SE: Sixt SE löst den unter Beteiligung der KfW geschlossenen Kredit ab und vereinbart neue Konsortialkreditlinie über 750 Mio. Euro mit namhaftem Bankenkonsortium ^ DGAP-News: Sixt SE / Schlagwort(e): Finanzierung Sixt SE: Sixt SE löst den …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel