checkAd

Analyse FACEBOOK: Plötzlich Zugpferd?

12.04.2021, 14:05  |  247   |   |   

FACEBOOK hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Gleich von mehreren Seiten prasselte Kritik auf den Konzern ein. Ein Schwerpunkt ergab sich rund um die US-Wahl. Unschöne Schlagwörter und massive Vorwürfe machten die Runde. Ähnlich wie AMAZON für den Niedergang des Einzelhandels verantwortlich gemacht wird, steht FACEBOOK für die Verrohung in der Sprache und den Umgang miteinander am Pranger. Das Image des Konzerns hat darunter gelitten. In den letzten Monaten ebbte die Flut an negativen Nahrichten aber ab. Lesen Sie in unserer Analyse, ob sich ein Investment wieder lohnt.

2020 war nicht das Jahr von FACEBOOK. Hass Kommentare, Werbeboykott, kartellrechtliche Klagen, Datenlecks, Rufe nach Zerschlagung und weitere Problemfelder belasteten den Social Media Platzhirsch. CEO Mark Zuckerberg wirkte mitunter wie ein Getriebener, wenn er von Auftritt zu Auftritt eilte und beschwichtigte. Das Ganze ist nicht spurlos am Kurs vorübergegangen. Seit Sommer letzten Jahres blieb die Aktie in der Seitwärtsrange zwischen 250 und 300 US-Dollar gefangen. Im Chart sah das bis vor wenigen Wochen so aus:
Jetzt weiterlesen auf Finanzen100.de
Lesen Sie den vollständigen Artikel im
AktienSensor Deutschland bei Finanzen100 -
dem mobilen Marktführer der Börsenportale.
PREMIUM
Partnerschaft
wallstreet:onlineFinanzen100
Bernecker Börsenkompass
Der digitale Börsenbrief für moderne Anleger
  • Nie wieder den richtigen Kauf- oder Verkaufszeitpunkt verpassen
  • Zeit sparen durch fundierte Einzelanalysen zu Aktien & Branchen
  • Konkrete Empfehlungen zu Blue Chips, Nebenwerten uvm. mit Top-Renditen wie:

+462%
mit Nvidia

+116%
mit Adidas

+120%
mit bet-at-home



US Tech 100 jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Analyse FACEBOOK: Plötzlich Zugpferd? FACEBOOK hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Gleich von mehreren Seiten prasselte Kritik auf den Konzern ein. Ein Schwerpunkt ergab sich rund um die US-Wahl. Unschöne Schlagwörter und massive Vorwürfe machten die Runde. Ähnlich wie AMAZON für den …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel