checkAd

SIEMENS ENERGY IM FOKUS Dax-Neuling mit Ambitionen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.05.2021, 08:35  |  745   |   |   

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Energiekonzern Siemens Energy befindet sich mitten im Umbau. Der Markt ist derzeit im Wandel - weg von fossilen Energien, hin zu erneuerbarer Stromerzeugung. Daran will der Dax -Neuling, der erst seit vergangenen September börsennotiert ist, teilhaben. Was bei Siemens Energy los ist, was Analysten sagen und was die Aktie macht.

DAS IST LOS BEI SIEMENS ENERGY:

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.312,38€
Hebel 14,98
Ask 9,07
Long
Basispreis 14.361,10€
Hebel 14,96
Ask 10,77

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Siemens Energy ist die jüngste Abspaltung aus dem Reich des Münchener Technologiekonzerns Siemens . Der Konzern vereint das alte Kraftwerksgeschäft von Siemens, die Stromübertragung sowie die Windkraft-Tochter Siemens Gamesa . Seit dem Börsengang im vergangenen September hat Konzernchef Christian Bruch das Unternehmen, das zu Beginn hohe Verluste schrieb, kräftig umgekrempelt. Zuletzt wurde Siemens Energy in den deutschen Leitindex Dax aufgenommen.
Siemens Energy orientiert sich dabei am Wandel des Energiemarktes hin zu erneuerbaren Energien. So hat das Unternehmen angekündigt, sich nicht mehr an Neuausschreibungen für Kohlekraftwerke zu beteiligen. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Gasgeschäft. Der Gasmarkt steht seit Jahren unter Druck, der Preisverfall insbesondere für große Gasturbinen setzt dem Unternehmen zu. So soll etwa das Geschäft mit sogenannten aeroderivativen Gasturbinen - die in der Bauweise Flugzeugtriebwerken nachempfunden sind - zurückgefahren werden. Siemens Energy hatte im vergangenen Jahr hohe Abschreibungen auf das Geschäft vorgenommen und insgesamt einen Milliardenverlust verzeichnet.

In der Sparte Gas and Power, die unter anderem das klassische Kraftwerksgeschäft beinhaltet, sollen 7800 Arbeitsplätze bis 2025 wegfallen, um Kosten zu sparen und die Profitabilität zu verbessern. Standortschließungen soll es dabei möglichst nicht geben. Der Abbau ist Teil der Bestrebungen, die Kosten im Geschäft mit fossilen Energien mindestens um weitere 300 Millionen Euro zu senken. Dieses Ziel hatte Siemens Energy im vergangenen September auf seinem Kapitalmarkttag angekündigt.

Bereits in den vergangenen Jahren hatte die frühere Konzernmutter Siemens die seit längerem schwächelnde Kraftwerkssparte einem harten Sparkurs unterzogen und mehrere tausend Stellen gestrichen. Bruch hatte beim Börsengang klar gemacht, dass er mit der Profitabilität von Siemens Energy nicht zufrieden ist, und Maßnahmen angekündigt. So will er die Struktur des Unternehmens vereinfachen. Die beschlossenen Maßnahmen reichen von Einsparungen bei externen Dienstleistern und im Einkauf über eine optimierte Logistik bis zur deutlichen Vereinfachung der IT-Landschaft.


Seite 1 von 2
Siemens Energy Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

SIEMENS ENERGY IM FOKUS Dax-Neuling mit Ambitionen Der Energiekonzern Siemens Energy befindet sich mitten im Umbau. Der Markt ist derzeit im Wandel - weg von fossilen Energien, hin zu erneuerbarer Stromerzeugung. Daran will der Dax -Neuling, der erst seit vergangenen September börsennotiert ist, …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel