checkAd

DGAP-Adhoc VARTA AG: VARTA AG liegt in den ersten neun Monaten unter den Markterwartungen, jedoch bei sehr guter Margenentwicklung

DGAP-Ad-hoc: VARTA AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
VARTA AG: VARTA AG liegt in den ersten neun Monaten unter den Markterwartungen, jedoch bei sehr guter Margenentwicklung

05.11.2021 / 06:38 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Varta!
Long
Basispreis 84,46€
Hebel 6,13
Ask 1,50
Short
Basispreis 113,13€
Hebel 5,89
Ask 1,65

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

VARTA AG, Ellwangen, ISIN: DE000A0TGJ55

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

VARTA AG liegt in den ersten neun Monaten unter den Markterwartungen, jedoch bei sehr guter Margenentwicklung

Ellwangen, 5.11.2021

Trotz einer Ergebnisentwicklung in den ersten 9 Monaten des Jahres 2021, die den Unternehmenserwartungen entspricht, weichen die Zahlen der VARTA AG ("VARTA") von den Analystenschätzungen ab. Gemessen am Durchschnitt der Analystenschätzungen (Consensus), lag das Unternehmen beim Umsatz um 7,5% und beim angepassten EBITDA um 6,8% niedriger. Bei der Marge (angepasstes EBITDA zu Umsatz) lag die Gesellschaft mit 0,6 Prozentpunkten über den Analystenschätzungen.

Die Produktion von VARTA läuft an den eigenen Standorten seit Beginn der COVID-19-Pandemie ohne Unterbrechungen, Auswirkungen auf die Lieferketten sind nicht spürbar. Dennoch sind einige der Kunden der VARTA AG negativ von den Langfristfolgen der Pandemie betroffen. Die Verzögerung der Lieferung von Rohstoffen oder Halbleitern haben zu Produktionsausfällen geführt. Einige der größten Kunden haben durch lokale Lockdowns an Standorten in Asien ihre Produktion zeitweise nicht aufrechterhalten können.

Der verzögerte Start von neuen Kundenprojekten im dritten Quartal führte zu einem verringerten Umsatzwachstum.

Für das Geschäftsjahr 2021 hat das Unternehmen deshalb die Umsatzprognose von 940 Mio. EUR auf 900 Mio. EUR (Vorjahr: 869,6 Mio. EUR) angepasst und setzt damit das organische Umsatzwachstum weiter fort.

Die relative Marge des bereinigten operativen Ergebnisses (EBITDA) soll unverändert überproportional auf rund 30% (2020: 27,7%) vom Umsatz steigen und bei rund 275 Mio. EUR (2020: 241,0 Mio. EUR) liegen. Damit wächst das angepasste EBITDA zweistellig.

Seite 1 von 3


Nachrichtenquelle: EQS Group AG
05.11.2021, 06:38  |  2070   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-Adhoc VARTA AG: VARTA AG liegt in den ersten neun Monaten unter den Markterwartungen, jedoch bei sehr guter Margenentwicklung DGAP-Ad-hoc: VARTA AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen VARTA AG: VARTA AG liegt in den ersten neun Monaten unter den Markterwartungen, jedoch bei sehr guter Margenentwicklung 05.11.2021 / 06:38 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel