checkAd

Bitcoin fällt auf einmonatigen Tiefstand

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Markt für Digitalwährungen steht weiter unter Druck. Am Freitag fiel der Bitcoin, die älteste und nach Marktwert größte Kryptoanlage, auf den tiefsten Stand seit gut einem Monat. Im Tief wurde auf der Handelsplattform Bitstamp ein Kurs von 55 600 US-Dollar markiert. Am Vormittag erholte sich der Bitcoinkurs etwas auf 57 000 Dollar. Der Wert aller derzeit knapp 14 500 Digitalanlagen sank auf 2,5 Billionen Dollar. Das Rekordhoch wurde erst kürzlich mit knapp drei Billionen Dollar erzielt.

Auch andere Digitalwerte wie Ether, Solana oder XRP gaben im Wert weiter nach. Für Belastung hatten zuletzt neue Steuervorschriften der US-Regierung gesorgt. Sie sind Bestandteil des Infrastrukturpakets von Präsident Joe Biden und sehen strengere Transparenzpflichten für Krypto-Händler vor. Damit gerät eine Eigenschaft vieler Digitalwährungen, die Krypto-Fans besonders schätzen, unter Beschuss: Anonymität. Sorgen ruft auch immer wieder die besonders kritische Haltung Chinas gegenüber Bitcoin & Co. hervor./bgf/mis

BTC zu USD




EUR/USD jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
19.11.2021, 09:59  |  562   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
19.11.21 10:12:08
Der Kurs des Klima-, Ressourcen- und Notenbankenkiller-Hashcodes BTC korreliert doch hervorragend mit der digitalen Falschgelddruckerei bei Bitfinex! Da werden in einer Woche mal schnell über 5 Milliarden neue und ungedeckte USDT in den Markt gespült und damit der BTC nach oben gezogen, dann dreht man dort für ein paar Tage den Hahn ab, und schon "crasht" der völlig nutzlose BTC hinterher.
Die paar passiven Hashcode-Wale haben ein echt leichtes Spiel, dieses völlig wertlose Casino zu 100% in eigener Regie zu manipulieren!

Disclaimer

Bitcoin fällt auf einmonatigen Tiefstand Der Markt für Digitalwährungen steht weiter unter Druck. Am Freitag fiel der Bitcoin, die älteste und nach Marktwert größte Kryptoanlage, auf den tiefsten Stand seit gut einem Monat. Im Tief wurde auf der Handelsplattform Bitstamp ein Kurs von 55 …

Anzeige

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel