checkAd

Die nächsten Szenarien für die Aktienmärkte

Welche Szenarien jetzt an den US-Börsen möglich und welche wahrscheinlich sind. ...

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

die Texte der Stockstreet-Redakteure werden in der Regel korrigiert, bevor sie veröffentlicht werden. Meine Korrektorin ist keine Börsenfachfrau, aber gerade deshalb sind mir ihre Hinweise auch jenseits von Rechtschreibkorrekturen wichtig. Dadurch erkenne ich oft, wo ich es mit dem Börsenkauderwelsch übertreibe und kann die entsprechenden Stellen verständlicher formulieren.

Die häufigste Kritik an meinen Börsenanalysen

Der häufigste Kritikpunkt meiner Korrektorin ist, dass ich zu oft die weitere Richtung der Kurse offenlasse, also schreibe, dass die Kurse sowohl steigen als auch fallen oder auch einfach seitwärts laufen können. Für Nichtbörsianer mag das tatsächlich irritierend sein, aber wenn Sie schon länger an der Börse sind, dann wissen Sie auch, dass stets alle drei Varianten möglich sind.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.482,92€
Hebel 14,78
Ask 10,02
Long
Basispreis 14.251,12€
Hebel 14,67
Ask 12,54

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Als Börsianer müssen wir dann „nur“ herausfinden, welche Variante in der konkreten Situation am wahrscheinlichsten ist.

Heute werde ich dieses Prinzip mal auf die Spitze treiben und Ihnen die Szenarien – und ihre Gründe – nennen, die aus meiner Sicht in nächster Zeit möglich sind. (Ich sehe schon das Kopfschütteln meiner Korrektorin.) So viel vorab: Diesmal sind es vor allem zwei Szenarien; eine der drei Möglichkeiten erscheint auf den ersten Blick relativ unwahrscheinlich.

Wie sieht es aktuell im S&P 500 aus?

Ausgangspunkt ist wie immer die aktuelle charttechnische Situation, wobei ich mich auf die US-Börsen beschränke, die bekanntlich die Schrittmacher der Aktienmärkte sind. Als Beispiel bleibe ich im Folgenden beim S&P 500, da die Lage der anderen großen US-Indizes weitgehend identisch ist.

Der Blick auf den Chart des S&P 500 zeigt deutlich, dass der Index angeschlagen ist:

S&P 500 - Tageschart ab März 2021 (I)

So hat der Kurs viele wichtige Unterstützungen (grüne Linien) einfach durchschlagen und auch den bisherigen Aufwärtstrend gebrochen. Erst an zwei tiefer gelegenen Unterstützungen im Bereich von 4.300 bis 4.200 Punkten sowie an der Unterkante eines steilen Korrekturkanals (rot) kam er zum Stehen (siehe grüne Pfeile).

Die Gegenreaktion erfolgte nach einem kurzen „Gezappel“ recht dynamisch. Allerdings drehte der Kurs an einem markanten Kreuzwiderstand wieder nach unten (roter Pfeil). Dabei blieb er nicht nur in dem roten Kanal, sondern bestätigte auch de facto den Ausbruch aus dem Aufwärtstrend. Zudem scheiterte er im Bereich der 61,8%-Fibonacci-Marke, so dass die begonnene Abwärtsbewegung intakt bleibt.

Seite 1 von 5




ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Sven Weisenhaus*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare
Gastautor: Sven Weisenhaus
 |  3680   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Die nächsten Szenarien für die Aktienmärkte Welche Szenarien jetzt an den US-Börsen möglich und welche wahrscheinlich sind. ...

Nachrichten des Autors