checkAd

JEFFERIES stuft Thyssenkrupp auf 'Buy'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Jefferies hat Thyssenkrupp auf "Buy" mit einem Kursziel von 13,25 Euro belassen. Ähnlich wie die Konkurrenz sehe der Konzern bei Stahl bisher noch keinen Nachfragerückgang im Auftragsbuch, schrieb Analyst Alan Spence in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die von den Tiefs des vergangenen Sommers erholten Branchennotierungen lägen zudem immer noch nicht über dem historischen Durchschnitt, und die Autobauer blieben bezüglich eines Produktionsausbaus optimistisch. Zudem könnte schon in diesem Jahr wieder eine Dividende gezahlt werden./gl/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 15.06.2022 / 10:51 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.06.2022 / 19:01 / ET


Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Analysierendes Institut: JEFFERIES
Analyst: Alan Spence
Analysiertes Unternehmen: Thyssenkrupp
Aktieneinstufung neu: positiv
Kursziel neu: 13,25
Kursziel alt: 13,25
Währung: EUR
Zeitrahmen: 12m


Der Analyst erwartet ein Kursziel von 13,25, was eine Steigerung von +85,37% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
Übernehmen
Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche
WerbungDisclaimer

Diskussion: thyssenkrupp - stahl ins depot ?
Wertpapier



0 Kommentare
Nachrichtenagentur: dpa-AFX Analysen
 |  1674   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

JEFFERIES stuft Thyssenkrupp auf 'Buy' Das Analysehaus Jefferies hat Thyssenkrupp auf "Buy" mit einem Kursziel von 13,25 Euro belassen. Ähnlich wie die Konkurrenz sehe der Konzern bei Stahl bisher noch keinen Nachfragerückgang im Auftragsbuch, schrieb Analyst Alan Spence in einer am …

Nachrichten des Autors

248 Leser
240 Leser
208 Leser
208 Leser
196 Leser
196 Leser
188 Leser
188 Leser
180 Leser
160 Leser
952 Leser
692 Leser
652 Leser
584 Leser
568 Leser
528 Leser
508 Leser
504 Leser
500 Leser
444 Leser
1496 Leser
1300 Leser
1120 Leser
1020 Leser
1004 Leser
1000 Leser
952 Leser
944 Leser
924 Leser
884 Leser
6938 Leser
1854 Leser
1797 Leser
1708 Leser
1691 Leser
1673 Leser
1571 Leser
1552 Leser
1547 Leser
1533 Leser