checkAd

    Neues vom Rohstoffexperten  5917 Blue Sky Uranium - Topexplorer mit riesigem Potential

    Seit einigen Jahren entwickelt Blue Sky Uranium aussichtsreiche Liegenschaften, die den berühmten und wichtigsten Uranminen in Kasachstan ähneln. Im Interview erfahren wir ein Update zu den Entwicklungen.

    Bitte beschreiben Sie uns kurz Ihr Unternehmen.

     

    Blue Sky Uranium ist führend in der Entdeckung von Uranvorkommen in Argentinien. Unser Ziel ist es, unseren Aktionären außergewöhnliche Renditen zu bieten, indem wir unser Portfolio an Uran-Vanadium-Projekten zügig ins Stadium einer Vormachbarkeitsstudie führen. Dabei berücksichtigen wir die Belange der Umwelt, der Gemeinden und der Kulturen in allen Regionen, in denen wir arbeiten. Wir sind eines der am besten aufgestellten Uran- und Vanadium-Explorationsunternehmen Argentiniens mit mehr als 4.000 km² (400.000 ha) aussichtsreichen Liegenschaften in zwei Provinzen Patagoniens. Darin enthalten ist eine umso bedeutendere Entdeckung für den Uranexplorationssektor in Argentinien: Ein vollkommen neues Uranerzgebiet ist definiert, dass die größte beschriebene Uranlagerstätte der letzten 40 Jahre umfasst.

    Worauf liegt Ihr Fokus und welches Projekt steht im Mittelpunkt?

    Unser Vorzeigeprojekt ist Amarillo Grande. Wir haben es „hausintern“ in einem neuen Bezirk entdeckt, der die größte NI-43-101-konforme Uranressource Argentiniens beherbergt und für den eine erste vorläufige wirtschaftliche Bewertung vorhanden ist. Dieses Projekt umfasst die Ivana-Lagerstätte und stellt möglicherweise die erste Möglichkeit dar, die argentinische Selbstversorgung mit Uran zu sichern und den Export dieses wichtigen kritischen Rohstoffs für die Energiewende in Richtung Kohlenstoff-Netto-Null anlaufen zu lassen. Das Explorationspotenzial des Projekts Amarillo Grande, das sich über eine Fläche von fast 300.000 ha erstreckt und sich zu 100 % in unserem Eigentum befindet, könnte mehrere Lagerstätten umfassen, ähnlich wie in anderen Uranproduktionsgebieten der Welt mit geologischen Ähnlichkeiten, wie dem Colorado Plateau oder in Kasachstan.

    Was waren die besten Nachrichten der letzten zwölf Monate?

     

    Blue Sky Uranium verfolgt eine auf zwei Säulen gestützte Explorationsstrategie: die Weiterentwicklung der Ivana-Lagerstätte bis ins Stadium einer zukünftigen Vormachbarkeitsstudie und die Untersuchung verschiedener Bereiche in der Nähe der Ivana-Lagerstätte, bei denen es sich möglicherweise um eine Anordnung von Satelliten-Ablagerungen handelt, die ein Cluster darstellen.

     

    Im letzten Jahr haben wir ein Infill-Programm vorangetrieben, um die Ressourcen-Einstufung von Ivana (für die meisten der anfänglichen Tonnen, die in einer im Jahr 2019 veröffentlichten, vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung enthalten waren) von einer vermuteten zu einer angezeigten Kategorie zu verbessern; zudem führten wir Bohrungen auf einem der beschriebenen Ziele in der Nähe von Ivana durch.

     

    Welche Meilensteine wollen Sie 2024 erreichen?

    Das vorrangige Ziel für 2024 wird darin bestehen, die Lagerstätte Ivana ins Stadium einer Vormachbarkeitsstudie zu bringen. Daneben werden wir intensiv weiterbohren und die Gegend untersuchen, um eine ähnliche Lagerstätte wie Ivana ausfindig zu machen.

     

    Nennen Sie uns drei Gründe, Ihr Aktionär zu werden.

    Werden Sie Teil unserer Explorationsentwicklung in Richtung eines potenziellen zukünftigen Urans produzierenden Mine mit niedrigeren Betriebskosten als in der 2019 veröffentlichten vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung angenommen.

    Teilen Sie die Chance, neue Lagerstätten zu entdecken, und zwar entlang des 145 km langes Projektgebiets, das wir zu 100 % kontrollieren.

    Entdecken und entwickeln Sie neue Uranzonen und zwar bei vergleichbar niedrigen Explorationskosten und mit einem hochqualifizierten Explorationsteam.

    Vielen Dank für das Interview.

    Blue Sky Uranium - WKN A12GAR

    Link zur Gesamtstudie:

    stockday-report/sdr/sdrspezial2024

     

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    Christoph Brüning
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Christoph Brüning leitete als DVFA-zertifizierter Finanzanalyst bis 1999 das Finanzresearchunternehmen Value Research Gmbh. 1999 gründete er die Value Relations GmbH und verlagert seine Expertise von Biotechnologie auf Mining und Exploration. 2011 erschien sein Buch zum Thema Seltene Erden „Selten Erden der wichtigste Rohstoff des 21.Jahrhunderts“ im Börsenbuchverlag.
    Mehr anzeigen

    Weitere Artikel des Autors


    Verfasst von Christoph Brüning
    Neues vom Rohstoffexperten Blue Sky Uranium - Topexplorer mit riesigem Potential Neueste Ausgabe der Sonderstudie des StockDay Report: Die Besten Aktien für 2024 – Das SDR Rebound-Portfolio Wir haben zwölf Interviews mit Vorständen für Sie geführt, in dieser Ausgabe CEO Nicolaos Cacos von Blue Sky Uranium, den wir in Vancouver sprechen konnten.