checkAd

    Kurs rauscht ab  37729  0 Kommentare Schaeffler mit deutlichem Gewinnrückgang nach Vitesco-Übernahme

    Der teure Vitesco-Kauf macht Schaeffler zu schaffen. Auch wenn sich das Unternehmen optimistisch zeigt: Experten sehen kaum Potenzial.

    Für Sie zusammengefasst

    Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler musste im vergangenen Jahr einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen, der hauptsächlich auf die geplante Übernahme des Antriebsspezialisten Vitesco zurückzuführen ist. Der den Aktionären zurechenbare Nettogewinn fiel auf 310 Millionen Euro zurück – fast die Hälfte des Vorjahresgewinns. Dies gab das im SDAX gelistete Unternehmen am Dienstag in Herzogenaurach bekannt.

    Neben höheren Zinsbelastungen machte Schaeffler vor allem die Bewertung der Vitesco-Aktien aus dem Übernahmeangebot und erhöhte Kosten für Energieabsicherungsgeschäfte für den Rückgang verantwortlich.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Continental!
    Long
    53,22€
    Basispreis
    0,40
    Ask
    × 14,35
    Hebel
    Short
    61,01€
    Basispreis
    0,41
    Ask
    × 14,00
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Trotz dieser Herausforderungen konnte Schaeffler seinen Umsatz im Konzern um 3,2 Prozent auf 16,3 Milliarden Euro steigern. Währungsbereinigt lag das Umsatzwachstum sogar bei 5,8 Prozent, wenngleich Analysten hier mit etwas höheren Zahlen gerechnet hatten. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) vor Sondereffekten verbesserte sich um 13,5 Prozent auf 1,19 Milliarden Euro. Die operative Marge stieg um 0,7 Prozentpunkte auf 7,3 Prozent an, blieb aber hinter den Erwartungen von Marktexperten zurück.

    Der Aktienkurs fiel bis Handelsschluss in Frankfurt um 2,7 Prozent zurück auf 6,38 Euro. Seit Jahresbeginn haben die Titel damit aber immer noch 12,2 Prozent gewonnen. Acht von MarketScreener erfasste Analysten raten im Schnitt zum Halten der Aktie. Ihr mittleres Kursziel von 6,38 Euro entspricht genau dem aktuellen Kurs der Aktie.

    Schaeffler

    -2,67 %
    -4,69 %
    -3,41 %
    -14,52 %
    -2,80 %
    -29,10 %
    -16,74 %
    -61,54 %
    -62,29 %
    ISIN:DE000SHA0159WKN:SHA015

    Für das kommende Jahr zeigt sich Schaeffler jedoch zuversichtlich und prognostiziert ein deutliches währungsbereinigtes Umsatzwachstum. Diese Erwartung bezieht den Abschluss der Übernahme von Vitesco im vierten Quartal mit ein. Vorstandschef Klaus Rosenfeld rechnet mit einer bereinigten operativen Marge zwischen sechs und neun Prozent. 

    Die Übernahme von Vitesco, einem führenden Spezialisten für Antriebstechnologien, ist ein zentraler Baustein in Schaefflers Strategie, sich im Bereich der Elektromobilität zu positionieren und zu stärken. Trotz der kurzfristigen finanziellen Belastungen durch die Akquisition und die damit verbundenen Herausforderungen, sieht Schaeffler langfristige Vorteile in der Erweiterung seines Produktportfolios und der Verbesserung seiner Wettbewerbsfähigkeit auf den globalen Märkten.

    Lesen Sie auch

    Autor: Ingo Kolf, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktie kann man bei SMARTBROKER+ ab 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln! 

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonIngo Kolf

    Kurs rauscht ab Schaeffler mit deutlichem Gewinnrückgang nach Vitesco-Übernahme Der teure Vitesco-Kauf macht Schaeffler zu schaffen. Auch wenn sich das Unternehmen optimistisch zeigt: Experten sehen kaum Potenzial.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer