checkAd

    Value-Investing  21629  0 Kommentare "Dividenden-Feuerkraft": Analysten empfehlen den Kauf von Tabak-Aktien!

    Analysten verschiedener Research-Häuser raten unmittelbar vor den Quartalszahlen zum Kauf von Tabak-Aktien. Das Chance-Risiko-Verhältnis sei attraktiv.

    Für Sie zusammengefasst
    • Analysten raten vor Quartalszahlen zum Kauf von Tabak-Aktien, attraktives Chance-Risiko-Verhältnis.
    • US-Quartalssaison mit über 500 Unternehmen, darunter Philip Morris und Altria.
    • Goldman Sachs und Jefferies bestätigen Kaufempfehlungen, erwarten Überraschungen.

    Die US-Quartalssaison läuft in dieser Woche zu ihrer Höchstform auf. Über 500 US-Unternehmen stellen in den kommenden Tagen ihre Ergebnisberichte vor, darunter auch vier der sieben Magnificent-Seven-Werte.

    Zu den weniger spektakulären Werten dürften die Tabak-, und Dividendenaktien Philips Morris und Altria gehören, die sich am Dienstag sowie am Donnerstag zu Wort melden werden.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Altria Group!
    Short
    49,63€
    Basispreis
    0,32
    Ask
    × 14,30
    Hebel
    Long
    43,18€
    Basispreis
    0,32
    Ask
    × 13,41
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Unmittelbar vor Veröffentlichung der Quartalszahlen haben sich mit Goldman Sachs und Jefferies gleich zwei Research-Häuser mit der Bekräftigung ihrer Kaufempfehlungen zu Wort gemeldet: Man sehe ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis und die Möglichkeit weiterer Dividendenerhöhungen.

    MO_PM_22042024.png

    Philip Morris: Überraschung dank rauchfreier Produkte?

    Gegenüber Philip Morris, Eigentümer der weltweit bekannten Marke Marlboro, zeigt sich vor allem die US-Investmentbank Goldman Sachs optimistisch. Analystin Bonnie Herzog, die laut TipRanks mit einer Trefferquote von 56 Prozent als durchaus zuverlässig gilt, rechnet aufgrund der hohen Nachfragedynamik bei rauchfreien Tabakprodukte iQOS und ZYN mit Überraschungspotenzial.

    Die Wall-Street-Schätzungen für den Erlös des Unternehmens liegen bei 8,47 Milliarden US-Dollar, für den Gewinn pro Anteilsschein bei 1,41 US-Dollar. Das entspräche gegenüber dem Vorjahr einem Umsatzwachstum von 5,6 Prozent und einer Ertragssteigerung von rund zwei Prozent.

    Darüber hinaus gibt die Goldman-Sachs-Analystin zu bedenken, dass sich das Unternehmen auf der Messe des Marktforschungsinstitutes CAGNY optimistisch gezeigt habe und der Konzern selbst mit einem Anhalten der Wachstumsdynamik des Vorjahres rechnet.

    Altria: Analyst lobt neue Strategie zur Kapitalallokation

    Für Altria, aufgrund seiner Dividendenrendite in Höhe von 9,3 Prozent ein Liebling ausschüttungsorientierter Anleger, ist man vor allem bei Jefferies zuversichtlich. Analyst Owen Bennett, der jedoch eine Trefferquote von nur 34 Prozent vorzuweisen hat, verweist vor allem auf die jüngst von Altria bekannt gegebene Strategie zur Allokation von Kapital.

    Das Unternehmen hat sich vor Kurzem von einem Teil seiner Beteiligung am Brauereikonzern Anheuser-Busch InBev getrennt und seine Jahresprognose angehoben. Altria bekräftigte, sich den Verkauf von weiteren Anteilen vorzubehalten. Ein solcher könne laut des Jefferies-Experten frisches Kapital für Übernahmen oder zusätzliche Dividendenerhöhungen freimachen.

    Die Prognose für den Umsatz von Altria liegt bei 4,73 Milliarden US-Dollar, die für den Gewinn bei 1,15 US-Dollar pro Anteilsschein. In beiden Fällen wird mit einem leicht schwächeren Ergebnis gegenüber dem Vorjahreszeitraum gerechnet. Dem Unternehmen gelingt es derzeit weniger gut als Mitbewerber Philip Morris, seine rauchfreien Produkte zum Erfolg zu führen.

    Fazit: Überraschungspotenzial und attraktives Chance-Risiko-Verhältnis

    Unmittelbar vor den am Dienstag und Donnerstag anstehenden Quartalszahlen der Tabakunternehmen Philip Morris und Altria zeigen sich Analysten zuversichtlich für eine Überraschung zur Oberseite. Beide Aktien seien aktuell attraktiv bewertet und böten Anlegern ein exzellentes Chance-Risiko-Verhältnis.

    Als Kursziele wurden von Goldman Sachs für Philip Morris 118 US-Dollar genannt, von Jefferies für Altria 47 US-Dollar. Das entspricht gegenüber den aktuellen Tageskursen einem Aufwärtspotenzial von 26 beziehungsweise knapp 11 Prozent. Im Durchschnitt sind die übrigen Analystenhäuser für beide Werte etwas weniger zuversichtlich.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross

    Value-Investing "Dividenden-Feuerkraft": Analysten empfehlen den Kauf von Tabak-Aktien! Analysten verschiedener Research-Häuser raten unmittelbar vor den Quartalszahlen zum Kauf von Tabak-Aktien. Das Chance-Risiko-Verhältnis sei attraktiv.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer