DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %
FDP: Lafontaine im Lager der Verschwörungstheoretiker angekommen
Foto: Oskar Lafontaine, über dts Nachrichtenagentur

FDP Lafontaine "im Lager der Verschwörungstheoretiker angekommen"

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
23.06.2015, 13:13  |  6732   |  21   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), hat dem Fraktionsvorsitzenden der Linken im saarländischen Landtag, Oskar Lafontaine, vorgeworfen, "endgültig im Lager der Verschwörungstheoretiker angekommen" zu sein. Wer nichts besseres zu tun habe, "als den USA Aggression und Kriegstreiberei zu unterstellen, diskreditiert sich selbst", erklärte Lambsdorff mit Blick auf kritische Äußerungen Lafontaines über die Vereinigten Staaten am Dienstag. Der frühere Parteichef der Linken lasse sich damit "bereitwillig in Putins Desinformationskampagne einspannen", meinte der Freidemokrat.

"Wir Freien Demokraten bauen auf den Erfolg der transatlantischen Partnerschaft, die Deutschland über Jahrzehnte Frieden und Freiheit gesichert hat."


21 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Hallo Herr Graf
irgend wann sind Sie stehen geblieben. So dachte ich auch einmal. Da war ich noch sehr naiv.
Wer finanziert denn die Unruhen in der Ukraine?
Wer hat schweres Kriegsgerät schon mal nach Deutschland gebracht?
Wer führte Krieg in Vietnam, Afghanistan,Irak, u.v.a.
Wer liefert die Waffen nach Syrien etc.?
Das ist bestimmt nicht Putin!
Ich habe kürzlich einen sehr guten Vorschlag gelesen: Wer die Waffen liefert, muss die Flüchtlinge aufnehmen.
Also Europa - chartert die größten Kreuzfahrtschiffe und bringt die Flüchtlinge alle in ihre Neue Heimat.
Herr Graf - denken Sie einmal darüber nach.
brmann025 schreibt leider die nackte Realität, wir einfachen, friedliebenden Bürger werden auf eine perfide Weise manipuliert und von immer strengeren Kontrollmassnahmen (zur angeblichen Terrorbekämpfung) total verunsichert und in die Angst getrieben. Demokratie schaut anders aus!
Uns kann nur helfen, hinschauen - um zu wissen was passiert, ruhig bleiben - um nicht von den Einsatztruppen niedergeprügelt zu werden und bei jeder Gelegenheit, die sich jetzt in Österreich aufgetan hat, gegen die EU zu voten.
Umfragen in Österreich behaupten, dass 25% der Ö-Bürger gegen die EU sind, wie sieht es da in Deutschland aus?
Das hat Lafontaine auf FAcebook geschrieben.

"Fuck the US-Imperialism" - US-"Verteidigungs-" also -Kriegsminister in Berlin
Der US-Kriegsminister ruft die Europäer dazu auf, sich der russischen "Aggression" entgegenzustellen. Dabei hätten die Europäer allen Grund, sich der Aggression der USA entgegenzustellen. Der Großmeister der US-Diplomatie George Kennan bezeichnete die Osterweiterung der Nato als den größten Fehler der US-Außenpolitik nach dem Zweiten Weltkrieg, weil sie einen neuen Kalten Krieg zur Folge habe. Die US-Diplomatin Victoria Nuland sagte, wir haben über fünf Milliarden Dollar aufgewandt, um die Ukraine zu destabilisieren. Sie zündeln immer weiter und Europa bezahlt mit Umsatzeinbrüchen im Handel mit Russland und dem Verlust von Arbeitsplätzen."Fuck the EU" ,sagte die US-Diplomatin Nuland. Wir brauchen eine europäische Außenpolitik, die den kriegstreibenden US-Imperialismus eindämmt! Fuck the US-Imperialism!



Wer diese Fakten als "Verschwoerungstheorie" bezeichnet, ist kein Demokrat. Wir werden nun von ganz ganz widerlichen Typen regiert.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel