DAX: Keiner will verkaufen

Gastautor: Holger Steffen
19.01.2017, 09:01  |  1349   |   |   

Von Anfang Dezember bis zum Beginn dieses Monats hat der DAX um mehr als 1.000 Punkte zugelegt. Gewinnmitnahmen im größeren Maßstab sind ausgeblieben, den Anlegern fehlen die Alternativen.

Durch die kleine Seitwärtskonsolidierung der letzten Wochen ist der DAX technisch nicht mehr überkauft, notiert aber immer noch rund 1.000 Punkte über der 200-Tage-Linie. Trotzdem halten sich Gewinnmitnahmen in engen Grenzen.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 12.919,93€
Hebel 14,92
Ask 9,58
Short
Basispreis 14.675,00€
Hebel 14,92
Ask 8,40

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Das liegt natürlich an der Alternativlosigkeit, trotz einer moderaten Erhöhung der Marktzinsen sind die hoch bewerteten Anleihen im Euroraum kein ernsthafter Konkurrent für Aktien.

Und auch fundamental spricht einiges für die Eigenkapitaltitel, denn wichtige konjunkturelle Frühindikatoren haben sich in den letzten Monaten aufgehellt. Zwar wächst aktuell die Sorge, dass Trump nicht so viel liefern könnte, wie die vollmundigen Versprechungen angekündigt haben, aber etwas mehr Skepsis an dieser Stelle tut dem Markt durchaus gut.

Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass die Konsolidierung doch noch in einer etwas größeren Korrektur mündet, die größeren Chancen sehen wir aber auf der Upside.

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Diskussion: DAX-Werte im Chartcheck

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 19.01.2017
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DAX: Keiner will verkaufen Von Anfang Dezember bis zum Beginn dieses Monats hat der DAX um mehr als 1.000 Punkte zugelegt. Gewinnmitnahmen im größeren Maßstab sind ausgeblieben, den Anlegern fehlen die Alternativen. Durch die kleine Seitwärtskonsolidierung der letzten …