DAX-0,47 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,50 % Öl (Brent)0,00 %
Rentenversicherung: Immer mehr Gutverdiener nutzen gesetzliche Rentenversicherung als Geldanlage
Foto: 500-Euro-Geldscheine, über dts Nachrichtenagentur

Rentenversicherung Immer mehr Gutverdiener nutzen gesetzliche Rentenversicherung als Geldanlage

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
17.04.2017, 13:35  |  2967   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Immer mehr Gutverdiener nutzen die gesetzliche Rentenversicherung als Alternative zu den schlecht verzinsten privaten Sparanlagen. Nach Zahlen der gesetzlichen Rentenversicherung, über die der "Tagesspiegel" (Dienstagsausgabe) berichtet, versichern sich Menschen zunehmend freiwillig in der gesetzlichen Rentenversicherung und zahlen dort den Höchstbetrag ein. Von 2010 bis 2015 hat sich die Zahl der freiwillig Versicherten, die den Höchstbeitrag einzahlen, von 1.586 Personen auf 5.045 mehr als verdreifacht.

Zahlen für 2016 liegen noch nicht vor. Aktuell beläuft sich der monatliche Höchstbeitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung auf 1.187,45 Euro.


3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Wir sprechen hier fast ausnahmslos von menschen jenseits des 55zigsten Lebensjahres. Da kann man selbstverständlich keine AV mehr auf Aktienbasis etablieren. Und klassische Tarife schlagen die GRV nicht mehr zu dem Zeitpunkt. Von dem her verständlich.
Ich glaube, dass es mindestens genauso profitabel wäre,
das Geld in Aktien mit hoher Dividendenrendite zu stecken oder in einen Fond, der ungemanaged den Dax oder Dow abbildet.
Aha,hier ist doch nicht etwa jetzt die Spekulation rein gefahren?
Der Hintergrund könnten die Unterwanderungen,der Weisungen,des BVG sein,nachdem die anderen Europäer nun entdeckt haben,dass deutsche RV-Beiträge viel zu hoch sind,halten sie offenbar die mickrigen Zahlungen für unlauter und schon ist die Spekulation auf eine Leistungserhöhung da,gut so,wenn es mehr Beitragszahler bringt!
Wir haben ja auch unsere Beiträge nicht in schwachen Euros bezahlt,bei uns wurde bei den Löhnen noch geknausert,unter kohl,wenn wir jetzt unsere Rente in Euro erhalten,dann muss das doch ohne murren und knurren drin sein!
Euro,ist schon ganz ok,wir hätten nur nicht die DM eintauschen sollen,sondern vorher in Ost-Mark umrubeln sollen,dann,hätten wir es sogar jetzt noch genießen können!
(2M für 1 Euro und vorher 1-5 in Ost-Mark tauschen)^^

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel