DAX-0,86 % EUR/USD+0,28 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-0,65 %
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax startet Erholungsversuch
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Aktien Frankfurt Ausblick Dax startet Erholungsversuch

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.07.2018, 08:19  |  574   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dank sehr positiver Vorgaben der asiatischen Börsen dürfte der Dax am Dienstag einen neuen Anlauf nach oben wagen. Der X-Dax als vorbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte gut eine Stunde vor Handelsbeginn einen Gewinn von 0,57 Prozent auf 12 620 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone wird rund 0,4 Prozent höher erwartet.

Vor allem die chinesischen Handelsplätze verzeichneten einen deutlichen Aufschwung. Hauptgrund dafür war die Ankündigung der Regierung in Peking, die heimische Exportwirtschaft im Kampf gegen die US-Strafzölle zu stützen. "China macht damit einmal mehr deutlich, wie gering die Angriffsfläche für Donald Trump ist. Die Anleger feiern das Maßnahmenpaket schon mal", sagte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners.

Im frühen deutschen Aktienhandel könnten neue Konjunkturdaten Impulse liefern: Die Einkaufsmanagerindizes der Eurozone im Juli dürften Aufschluss darüber geben, ob und wie sehr der internationale Handelskonflikt die Stimmung unter den Einkaufschefs in Unternehmen belastet hat. Die Umfragen gelten als Frühindikatoren für die Nachfrage der Unternehmen in den kommenden Monaten. Am Nachmittag folgen die entsprechenden Daten in den USA.

In den kommenden Tagen sollten die Quartalszahlen vieler Unternehmen zunehmend das Aktiengeschäft bestimmen. Der Stahlhändler Klöckner & Co präsentierte am Morgen schon mal recht gute Kennziffern und einen optimistischen Ausblick. Überzeugt habe vor allem der für das dritte Quartal avisierte operative Gewinn (Ebitda), sagte ein Börsianer. Die Klöckner-Aktien stiegen vorbörslich auf der Handelsplattform Tradegate zuletzt um 3,6 Prozent im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs vom Vortag.

Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius hat mit einem unerwartet starken zweiten Quartal den ernüchternden Jahresstart wieder ausgebügelt. Vor allem der Bereich Bioprocess Solutions, in dem der Konzern Produkte für die Herstellung von Biopharmazeutika anbietet, lief besser als vom Unternehmen gedacht. Der Vorstand hob daher die Umsatzziele für den Bereich und den Gesamtkonzern an. Auf Tradegate verteuerten sich die Sartorius-Papiere um 0,4 Prozent. Ein Händlern warnte jedoch davor, dass die Titel nach ihrem rasanten Anstieg seit Ende Juni nun anfällig für Gewinnmitnahmen seien./edh/fba

Seite 1 von 2

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 24.07.2018


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel