DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

Warum die Tesla-Aktie am Freitag abschmierte

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
10.09.2018, 12:00  |  1728   |   |   

Was war los?

Die Aktien des Elektroautounternehmens Tesla (WKN:A1CX3T) haben am Freitag ein Minus von bis zu 10,2 % erlitten. Mit Stand 10:29 Uhr an der US-Ostküste war die Aktie um 6,4 % gefallen.

Am Donnerstagabend hatte sich CEO Elon Musk mit dem Komiker Joe Rogan unterhalten. Am Freitagmorgen wurde bekannt, dass der Finanzchef bereits am 4. September aus dem Unternehmen zurückgetreten war. Ebenfalls am Freitag sagte Teslas Personalleiter gegenüber Bloomberg, dass sie sich auch entschieden hat, nach ihrer Beurlaubung nicht zum Autohersteller zurückzukehren.

Was hat das zu bedeuten?

Einige Investoren machten wich wahrscheinlich über das Verhalten von Musk während des Podcasts mit Rogan Gedanken, weil Musk dabei einen Joint rauchte und Whiskey trank. In Kalifornien, wo das Video aufgezeichnet wurde, ist Marihuana allerdings legal, Whiskey sowieso.

Musk stand in letzter Zeit unter Druck. Er hat ausgesagt, unter extrem langen Arbeitszeiten und Schlafproblemen zu leiden.

Der Finanzchef von Tesla, Dave Morton, gab am Freitag eine Erklärung zu seinem schnellen Ausscheiden ab. „Seit ich am 6. August zu Tesla kam, haben die öffentliche Aufmerksamkeit, die dem Unternehmen entgegengebracht wird, sowie das Tempo innerhalb des Unternehmens meine Erwartungen weit übertroffen“, sagte Morton.

Er fuhr fort: „Infolgedessen habe ich meine Zukunft überdacht. Ich möchte klarstellen, dass ich fest an Tesla, dessen Mission und die Zukunftschancen glaube, und ich habe keine Meinungsverschiedenheiten mit Teslas Führung oder seiner Finanzberichterstattung.“

Und nun?

Seitdem Musk im vergangenen Monat via Twitter über eine Privatisierung des Unternehmens nachgedacht hat, machen sich Anleger Gedanken über seine Fähigkeit als Speerspitze eines Konzerns. Einige Analysten denken, dass der CEO eine starke Nr. 2 braucht, um das Unternehmen zu führen – sei es ein starker Chief Operating Officer oder ein Co-CEO. Tatsächlich wird gemunkelt, dass Teslas Vorstand nach einer anderen Führungskraft sucht, die Musk behilflich sein kann.

Wirf dein Geld nicht länger zum Fenster raus!

Fehler beim Investieren können dich Tausende von Euro kosten. Das Schlimmste daran: Du weißt vielleicht gar nicht, dass du diese Fehler machst. In diesem brandneuen Spezial Report von The Motley Fool haben wir Top Investoren aus der ganzen Welt befragt, was die schlimmsten Fehler in der Geldanlage sind und wie du sie vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Zugang zu diesem Report.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Dieser Artikel von Daniel Sparks erschien am 7.9.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Depot Vergleich
Anzeige

Wertpapier
Tesla


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel