DAX-0,54 % EUR/USD0,00 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,09 %

DAX update DAX – hat echte Probleme

Gastautor: Christoph Geyer
21.11.2018, 07:26  |  1375   |   |   

Natürlich lässt sich alles mit den Vorgaben der Märkte aus Übersee erklären. Schon vor Jahrzehnten galt der Börsenspruch: „Wenn die USA Schnupfen haben, hat der deutsche Markt eine Grippe“. Doch ganz so leicht ist die Erklärung dann doch nicht. Immerhin ist der DAX seit Mitte Juni bereits in einem Abwärtstrend. Der Dow Jones konnte sich dagegen bis Anfang Oktober noch über Kursgewinne freuen. Die Trendbewegung läuft also schon seit einiger Zeit deutlich auseinander. Erst seit besagtem Oktoberauftakt kann hier wieder von einer Korrelation der beiden Märkte gesprochen werden. Die Frage, die man sich derzeit also stellen muss ist nicht die, ob die USA uns nun weiter nach unten ziehen, sondern vielmehr, ob der DAX, und damit die handelnden Akteure am deutschen Markt, genügend Kraft aufbringen können, sich erneut von der Wall Street zu lösen. Die aktuelle Lage hält jedenfalls widersprüchliche Signale bereit. Der Index ist in den Bereich des Tiefs von Ende Oktober gefallen. Dieses könnte zwar eine gewisse Unterstützung darstellen, ist aber nur wenig tragfähig. Der Stochastik-Indikator steht kurz vor einem Kaufsignal, der MACD-Indikator hat ein Verkaufssignal generiert. Zusammengenommen ist dieses Szenario eher negativ zu werten, weshalb zunächst mit weiter fallenden Notierungen zu rechnen ist.

Quelle: FactSet Digital Solutions GmbH

Impressum

 

Herausgeber:

Commerzbank Aktiengesellschaft, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main.

Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis der

Commerzbank weder reproduziert, noch weitergegeben werden, ©2018.

Verantwortlich:

Autor:

Chris-Oliver Schickentanz, CEFA

Christoph Geyer, CFTe

 

 

 

Wichtige Hinweise

 

Detailinformationen zu den Chancen und Risiken der genannten Produkte hält Ihr Berater für Sie bereit.

 

 

Kein Angebot; keine Beratung

Diese Information dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung.

 

Darstellung von Wertentwicklungen

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung kann durch Währungsschwankungen beeinflusst werden, wenn die Basiswährung des Wertpapiers/ Index von EURO abweicht.

 

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel