DAX-0,58 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,09 % Öl (Brent)-0,09 %
Elliott Wellen Analyse: DAX in Bärenhand
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse DAX in Bärenhand

10.12.2018, 19:58  |  2987   |   |   
Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX arbeitet die offenen Tiefs auf der Unterseite ab und vervollständigt damit seine Muster. Der schwebende Brexit lässt trotz nahendem Jahresende den DAX weiterhin in Bärenhand.

Anzeige

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A beendet. Die orangene B könnte ein Triplezigzag oder Flat (grüne W/Alt: A=11679, grüne X/Alt: B=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, laufende grüne Z/Alt: C bisher 10583) bilden. Andere mögliche Muster lassen ähnliche Verlaufsformen erwarten und sind deshalb nicht explizit im Chart dargestellt.

Die laufende grüne Z/Alt: C befindet sich am Ende der lila A bzw. roten Alt: V der lila Alt: 3 (bisher 10583), die alle ihre Ziele abgearbeitet hat. Ausgehend von 10583 sollte die lila Alt: 4 das 23er Mindestziel 11059 (lila Fibos) erreichen. Eine lila B kommt zwar ohne ein Mindestziel aus, müsste im Gegenzug dann aber auch unterhalb 11568 bleiben.

Die lila C/Alt: 5 sollte die grüne Z/Alt: C und damit auch die orangene B mit einem neuen Tief unterhalb 10583 beenden. Die anschliessende orangene C kann sich dann auf direktem Weg zu einem neuen Allzeithoch begeben (blauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und mit dem starken Rücksetzer auf 23110 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem Allzeithoch oberhalb 26703 hat der DJI weitere Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, befindet sich aber derzeit noch mitten in einer Korrekturwelle. Im DAX ist mit der Bildung der violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 ebenfalls ein abschliessendes Allzeithoch offen, dass aber erst nach der Komplettierung der laufenden Korrektur in Angriff genommen werden wird. Trotz der wohl endgültig ausgefallenen Jahresendrallye dürfte das Jahr 2019 ein erfreuliches Börsenjahr werden.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige

Seite 1 von 2

Diskussion: DAX hausiert in 2019/Friedrich Merz wird Kanzler!

Diskussion: Rechnen Sie besser mit weiteren Kursverlusten!
Wertpapier
DAXDow Jones


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel