DAX+2,63 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,83 % Öl (Brent)+0,99 %

IPO von China Tobacco International Staatlicher Tabak-Monopolist öffnet sich internationalen Anlegern

02.01.2019, 10:40  |  2129   |   |   

China Tobacco International, eine Tochter des staatlichen chinesischen Tabakgiganten China Tobacco, plant einen IPO.

China Tobacco, ein staatlicher Monopolkonzern und der weltgrößte Tabakhersteller, will mit seinem internationalen Ableger China Tobacco International an die Hongkonger Börse. An dem Börsengang halte man trotz des Drucks auf die chinesische Regierung Tabak- und Nichtraucherschutzgesetze zu verschärfen, fest. Zuerst berichtete darüber "Bloomberg".

Der Staatskonzern China Tobacco ist im Land der Mitten sowohl für die Produktion, den Import und den Vertrieb von Tabak, als auch die Regulierung und Einnahme von Tabaksteuern zuständig. China Tobacco kontrolliert 40 Prozent der weltweiten Zigarettenproduktion. Damit hat der Konzern einen größeren Marktanteil als die fünf weltweit führenden Tabakunternehmen zusammen. Der Gewinn von China Tobacco soll höher sein als von Walmart oder der britischen Großbank HSBC.

Die Tochterfirma China Tobacco International, die nun an die Börse will, ist in erster Linie für die Beschaffung von Tabakblättern aus Ländern wie Brasilien und Kanada verantwortlich. Zwar macht China Tobacco International nur einen kleinen Teil des Gesamtgeschäfts von China Tobacco aus, der Börsengang stellt jedoch eine seltene Möglichkeit dar in ein staatliches Monopol investieren zu können, so "Bloomberg".

China Tobacco International erwirtschafte in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres einen Umsatz von umgerechnet 651 Millionen US-Dollar. Dies ist ein Rückgang von 21 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie heute veröffentlichte Unterlagen zeigen. Die Rohertragsmarge lag bei 5,8 Prozent, nach 6,5 Prozent im Vorjahr.

Im Jahr 2016 konnte China Tobacco insgesamt einen Gewinn und Steuereinnahmen in Höhe von 1,1 Billionen Yuan (160 Milliarden US-Dollar) vorweisen. Das chinesische Tabak-Monopol veröffentlicht ansonsten keine Finanzdaten. Im Jahre 2012 hatte jedoch eine Bank Einsicht in die ansonsten geheimen Zahlen: Im Jahre 2010 lag der Umsatz bei 770,4 Milliarden Yuan und der Nettogewinn bei 117,7 Milliarden Yuan.

China verbraucht und produziert den meisten Tabak der Welt. Kritiker argumentieren, dass die Regierung wegen der hohen Tabak-Steuereinnahmen nicht genügend zur Eindämmung des Tabakkonsums unternimmt. Letztes Jahr forderte der Gesetzgeber im Nationalen Volkskongress Chinas eine höhere Besteuerung von Zigaretten, um das Rauchen unter Jugendlichen zu verhindern.

Quelle:

Bloomberg



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel