DAX+0,69 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,53 %
DAX-Wochenplan: Chartanalyse DAX zu Ostern

DAX-Wochenplan Chartanalyse DAX zu Ostern

Gastautor: Andreas Mueller
21.04.2019, 10:31  |  9735   |   |   

Der Blick zu Ostern auf den Finanzmarkt könnte grüner nicht aussehen. Doch wird dies so bleiben? An folgenden Marken sehe ich Potenzial für Trader.

In der kurzen Handelswoche vor Ostern nahm der DAX noch einmal Schwung und ließ die 12.000er-Marke deutlicher hinter sich. Mit 2,4 Prozent Aufschlag hat er damit allen Anlegern ein sonniges Osterfest beschert und die Stabilisierung der beiden Vorwochen um 12.000 für neuen Schwung genutzt. Davon ging ich in der Vorwochenanalyse entsprechend aus, vermerkte jedoch das weitere Momentum auf der Oberseite:

 

Dow Jones mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der Dow Jones steigt...
Ich erwarte, dass der Dow Jones fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Da der Schlusskurs jedoch nahe dem Wochen- und Vorwochenhoch notierte, ist ein Ausbruch in Trendrichtung auf der Oberseite wahrscheinlicher. Dieser würde im Stunden- und Tageschart ein weiteres Kaufsignal generieren und ist mit 12.031 Punkten zu triggern:

 

Der Montag zeigte noch einmal genau an dieser Markierung einen Hochpunkt, doch der richtige Ausbruch kam dann erst am Dienstag. Direkt zur Eröffnung wurde der Bereich überschritten, noch einmal kurz angelaufen und dann gab es für den DAX nur noch die Richtung nach oben.

Um hier am Markt dabei zu sein und solche Bewegungen zu handeln, bedarf es einem Trading-Setup, wie an dieser Stelle von mir wöchentlich erarbeitet. Demzufolge stand auch meine Order im Markt und konnte entsprechend getriggert und sogar bis in den Folgetag hinein getragen werden. Dokumentiert hatte ich dies bei nextmarkets hier im Forum:

 

 

Im Hoch liefen wir zur Wochenmitte die 12.195 Punkte an und konnten dann am Donnerstag, dem letzten Handelstag der verkürzten Woche, sogar die 12.243 Punkte sehen. Somit ergab sich ein durchweg positiver Wochenverlauf, welchen ich hier im Bild kurz darstelle:

 

 

Man darf dies durchaus Rallye nennen, da sich sehr viele Tage in Folge positiv formierten. Beim Blick auf die einzelnen Handelstage ist die Bewegung nun bereits seit 7 Handelstagen in Folge zu beobachten - ein richtiger Trend also:

 

 

Entsprechend positiv fällt die Bilanz des Monats April aus. Mit 6 Prozent Aufschlag schickt sich der Monat an, zum erfolgreichsten Monat des Jahres zu avancieren.

Damit nicht vergleichbar war der Verlauf an der Wall Street. Hier pendelten die Anleger um den Schlusskurs der Vorwoche und schafften erst am Freitag einen kräftigeren Sprung nach oben. Dabei wurde dann ebenfalls ein Wochenhoch erzielt, jedoch anders als beim DAX eben an einem einzigen Tag. Mit einem recht simplem Setup konnte man trotzdem auch hier von der Auffangzone der Vorwoche profitieren:

Seite 1 von 3

DAX-Wochenplan: Ostergeschenk DAX 12000 bereits überreicht
Wertpapier
DAXDow Jones


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer